• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL erbeutet nächsten Punkt

15.08.2019

Oythe /Wildeshausen Der VfL Wildeshausen setzt seinen Beutezug in der Fußball-Landesliga fort: Am Mittwochabend hamsterte der Aufsteiger an der Hasenweide in Vechta ein verdientes 1:1 (1:0) beim Oberliga-Absteiger VfL Oythe ein und stockte damit sein Konto in der noch jungen Saison auf fünf Punkte auf.

„Es war ein gerechtes Ergebnis“, waren sich die beiden Trainer Marcel Bragula (Wildeshausen) und Raphael Dornieden (Oythe) nach dem Abpfiff eines intensiven Fußballspiels einig. „Vor dem Spiel wäre uns ein Remis zu wenig gewesen“, gestand der Coach der Gastgeber. „Aber wir haben die ersten 35 Minuten komplett verpennt. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht das Unentschieden dann aber in Ordnung.“ Überwiegend zufrieden äußerte sich derweil Wildeshausens Trainer. „Ich bin stolz auf die Truppe“, betonte Bragula. „Die Jungs haben gezeigt, dass sie gegen einen Oberliga-Absteiger mithalten können. Wir haben uns bislang in allen drei Punktspielen gut präsentiert, haben jetzt fünf Punkte, erst ein Gegentor kassiert und sind noch ungeschlagen – das kann sich sehen lassen“, resümierte Bragula.

In der ersten Halbzeit gaben die Wildeshauser, die im Zentrum wieder auf Sascha Görke zurückgreifen konnten, von Anfang an den Ton an. Dagegen lief bei den Platzherren wenig zusammen. Schon in der vierten Minute hatte Lennart Feldhus, der in der Sturmspitze diesmal den Vortritt bekam, mit einem Schuss aus 16 Metern eine sehr gute Chance. Auf der Gegenseite war eine 1:1-Situation, die Wildeshausens Torhüter David Lohmann gegen Tim Wernke entschärfte, die beste Aktion der Oyther (11. Minute). Wenig später jubelten dann die Gäste: Einen schnell ausgeführten Freistoß von Görke nahm Feldhus an und überwand den heimischen Torwart Wilhelm Heise – 0:1.

Und die Wildeshauser setzten nach. Feldhus hätte beinahe seinen zweiten Treffer erzielt, doch den Kopfball nach Flanke von Lukas Schneider klärte Heise noch mit den Fingerspitzen zur Ecke (33.). Weitere Chancen besaßen Michael Eberle (34.) und noch einmal Feldhus (45.). Die Gäste-Führung zur Pause war mehr als verdient.

Auch nach dem Seitenwechsel begann die Bragula-Elf stürmisch und hatte durch die beiden Flachschüsse von Jan Lehmkuhl (50.) sowie Eberle nach Vorarbeit des emsigen Alexander Kupka (51.) weitere gute Gelegenheiten im Minutentakt. In der 64. Minute war es noch einmal Eberle, der steil geschickt wurde, aber im überragend reagierenden Heise seinen Meister fand. Wenig später und zu diesem Zeitpunkt wie aus heiterem Himmel kam Oythe zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust der Wildeshauser spielte Oythe den Ball schnell ins Mittelfeld, wo Süleyman Odabasi mit der Kugel am Fuß allen Gegenspielern enteilte. Seinen Schuss von der Strafraumgrenze fälschte Kupka unhaltbar für seinen Keeper Lohmann ab (64.).

„Wir haben uns aber auch danach nicht hinten reingestellt“, lobte Bragula die Willensstärke seiner Truppe. So ergaben sich noch weitere sehr gute Chancen durch Krumland (Kopfball an die Latte/84.) und Elias Schröder, der in der Nachspielzeit Oythes Keeper zu dessen nächster Glanzparade zwang. Auf der anderen Seite hatte Wildeshausen aber auch zweimal großes Glück, als Jex nach einem Konter den Ball an den Pfosten schlenzte, ehe Lukas Schneider die Situation vor dem einschussbereiten Justus Stärk bereinigte (77.). Kurz danach klärte Schröder einen Kopfball von Yannick Persson auf der Linie (82.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.