• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Paul Lampert holt zwei Medaillen

21.02.2013

Wardenburg Im Hallenbad in Wardenburg fanden die Bezirksmeisterschaften im Jugendmehrkampf und im schwimmerischen Mehrkampf statt. Dabei stellte der gastgebende Wardenburger Schwimmclub (WSC) mit 15 Aktiven hinter der SG Osnabrück das größte Team.

Besonders erfolgreich im Jugendmehrkampf am Sonnabend war Cedric Alheidt im Jahrgang 2002, der sich nach sieben zu bewältigenden Disziplinen mit 957 Punkten souverän die Bezirksmeisterschaft sicherte. Im Jahrgang 2003 hatten sich fünf WSC-Schwimmer qualifiziert und konnten sich gegenüber dem Kreisentscheid deutlich steigern. Am Ende sprangen für Marlon Heim, Dennis Guth, Anton Ingenerf, Devin Holze und Jona Depta die Plätze sechs, neun, zehn, zwölf und 13 heraus. Bei den Mädchen erreichte Anna-Lena Alfke im Jahrgang 2002 Platz 14, Isabell Cordes wurde im Jahrgang 2003 Zwölfte.

Am Sonntag gingen die älteren Jahrgänge im schwimmerischen Mehrkampf an den Start. Hier erfolgte bereits eine Spezialisierung auf einen Schwimmstil, bei dem 100 und 200 Meter in der Gesamtlage sowie 50 Meter Beinarbeit absolviert werden mussten. Dazu kamen die 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil in die Wertung. Im Jahrgang 2001 gewann Thede Küpker den Brust-Mehrkampf mit 1 106 Punkten. Jan Depta wurde im Kraul-Mehrkampf Sechster. Gemeinsam auf dem Treppchen standen Maren Koehler als Zweite und Kim-Anna Rössmann (3.).

Bei den parallel ausgetragenen Norddeutschen Meisterschaften über die langen Strecken auf der 50-Meter-Bahn in Hannover gab es ebenfalls gute Platzierungen für den WSC mit zum Teil neuen Bestzeiten. Paul Lampert holte sogar zwei Medaillen und wurde im Jahrgang 1996 jeweils Dritter über die 800 und 1 500 Meter Freistil im Feld der 62 Vereine aus sieben Bundesländern. Dazu belegte Lampert über 400 Meter Lagen den achten Platz.

Im großen Feld der Mädchen der Jahrgänge 2000 und 2001 glänzte insbesondere Jana Heise (2001) mit neuen Bestzeiten und zwei fünften Plätzen über 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil. Ihr kaum nach stand Merle Dewart, die über die 400 Meter Lagen auf Platz sechs einkam und zudem Zwölfte über 800 Meter Freistil wurde. Im Jahrgang 2000 belegte Lena Großklaus die Plätze sechs und sieben, Johanna Ingenerf wurde in neuer Bestzeit Neunte über die 400 Meter Lagen, und Alexandra Lassalle belegte die Plätze elf und zwölf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.