• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vielseitigkeit: Pferd und Reiter suchen richtige Balance

08.07.2015

Höven Ein Kenner der hohen Reitschule war am Montagabend beim Reiterverein Höven zu Gast. Der ehemalige Bundestrainer und Olympiasieger Martin Plewa gab praktische Anleitungen für geschmeidiges Reiten im Gelände auf dem Reiterhof von Claudia und Hajo Schierhold in Höven. Acht Reitern der Hövener Reiterjugend und ihren Pferde zeigte Plewa verschiedenen Balance-Situationen im Vielseitigkeitsgelände.

Alles sei eine Sache des körperlichen und seelischen Gleichgewichts für Reiter und Pferd, meinte Reitlehrer Plewa. In diesem Sinne verlief auch sein Unterricht: Geduld und Verständnis für das Tier aufbringen und ohne Zwänge eine Einheit bilden. Auch die etwa 80 Zuschauer spürten die fachliche Kompetenz des Reitmeisters.

„Als ich den Titel Reitmeister von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung verliehen bekam, war das schon eine Überraschung“, so Plewa. Er fühle sich geehrt für seine Reit- und Ausbildungserfolge. Seit seinem sechsten Lebensjahr reite er, und er habe auch während seiner Ausbildung zum Lehramt nie den Bezug zu seinen Pferden verloren. „Meinen Job als Chemielehrer an den Nagel zu hängen, war nur eine logische Entwicklung“, bilanzierte Plewa. Seine Erfolge bestätigen diesen Schritt (siehe Kasten).

Heute mit 65 ist er internationaler Wertungsrichter der Disziplin Vielseitigkeit, Technischer Delegierter und Parcourschef „Gelände“ sowie Mitautor der Richtlinien für Reiter und Fahren. Da geht’s auch schon mal zum Unterrichten und Richten nach Australien. „Das verbinde ich dann gleich mit einem Besuch bei meiner Tochter“, sagte der stolze Familienvater.

„Heute wird oft nur noch in Hallen geritten“, erklärte Dr. Gero Büsselmann von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Regionalgruppe Weser-Ems, und Initiator der Veranstaltung in Höven. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jungen Leuten neue Impulse zu geben und Schritt für Schritt an vielseitiges Reiten heranzuführen. Unterschiedliche Balance in veränderten Reitsituationen ist höchst vorteilhaft für alle Reitdisziplinen.“

„Wir freuen uns sehr über den Besuch von Martin Plewa“, erklärte Hajo Schierhold. Der Reitverein Höven verzeichne viele neue Mitglieder. Besonders Jugendliche fänden mehr und mehr Freude am Reiten.

Lesen Sie auch:
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.