• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Laufsport: Pingel belohnt sich für enormen Trainingsfleiß

07.05.2014

Großenkneten /Hamburg Von der größten Laufveranstaltung Norddeutschlands, dem Hamburg-Marathon, kehrten drei Läufer des TSV Großenkneten am Sonntag mit zwei persönlichen Bestzeiten und einem Altersklassen-Kreisrekord zurück.

Herausragend war dabei die Leistung von Thorsten Pingel: Erstmals unterbot er mit 2:56:46 Stunden über die 42,195 Kilometer lange Distanz die drei-Stunden-Grenze und schraubte seine persönliche Bestzeit aus dem Vorjahr (3:02:36 Stunden in Münster) um nahezu sechs Minuten nach unten. In Rainer Beewen, Michael Reise, Dieter Jürgens und Udo Menkens hatten es bisher nur vier Vereinsläufer des TSV geschafft, einen Marathon unter drei Stunden zu beenden. Erst 2011 wechselte Pingel aus der Fußball- in die Laufabteilung und belohnte sich nun für seinen enormen Trainingsaufwand.

Nicht weniger stark einzuschätzen ist die Leistung von Holger Alves: Er verbesserte mit 3:08:48 Stunden den 24 Jahren alten Kreisrekord in der Altersklasse M 55 von Günter Ohlebusch (CCB Bookholzberg, 3:10:19 Stunden) um etwa eineinhalb Minuten. Damit hält Holger Alves aktuell sieben Kreisrekorde der Altersklasse M 55 (800 Meter, 3000 Meter, 5000 Meter, 10 000 Meter, Stundenlauf, 10-Meilen-Lauf und Marathon).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Top-Trio in Niedersachsen

Auch Hanjo Hellbusch erzielte mit 3:13:06 Stunden eine neue persönliche Bestleistung, die bisher bei 3:14:38 Stunden lag (im Jahr 2013 ebenfalls in Hamburg aufgestellt) und beendete nach dem Wien-Marathon Mitte April bereits seinen zweiten Marathon in diesem Jahr.

Zusammen erreichte das Großenkneter Trio eine Gesamtzeit von 9:18:40 Stunden, damit wird die TSV-Mannschaft in diesem Jahr höchstwahrscheinlich zu den zehn besten Marathon-Mannschaften in Niedersachsen zählen (ausgehend von den Niedersächsischen Bestenlisten der vergangenen Jahre).

Zu seinem zweiten Einzel-Sieg in Serie eilte derweil Tim Decker im ammerländischen Gristede. Er gewann den Hauptlauf mit 174 Teilnehmern über zehn Kilometer souverän in einer Zeit von 35:47 Minuten. Mit einem Vorsprung von 49 Sekunden auf den Zweiten, Jesse Hinrichs (1.Triathlon-Club Oldenburg, 36:36 Minuten), war die Entscheidung diesmal wesentlich eindeutiger als beim Fotofinish etwa drei Wochen zuvor beim Famila-Lauf in Oldenburg.

Drittplatzierter wurde Norman Ihle (DSC Oldenburg, 37:04 Minuten). Nur um acht Sekunden verpasste Tim Decker seine persönliche Bestzeit aus dem Vorjahr (35:39 Minuten in Barßel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.