• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Planung noch nicht in trockenen Tüchern

28.02.2017

Wardenburg Kein Diskussionsthema war auf der Jahreshauptversammlung das zurzeit größte Projekt des Schützenvereins Wardenburg: der Bau einer neuen Schützenhalle im Bereich Am Schlatt/Weserstraße. Nur kurz ging Vorsitzender Frank Bökamp auf das Bauvorhaben ein. Er wollte über den Stand der Dinge noch nicht viel sagen: „Wir stecken noch inmitten der Planung und möchten erst alles in trockenen Tüchern wissen.“ Wenn das Vorhaben durchdacht sei, werde es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich Bökamp über die erfreuliche Anzahl von Mitgliedern, die am Freitagabend ins Schützenhaus an der oldenburger Straße gekommen war. Besonders freute es ihn, dass alle Veranstaltungen, die die Schützen im Jahr 2016 auf die Beine gestellt hatten, gut besucht waren, insbesondere das jährliche Schützenfest.

Mit einem dreifachen „Gut Schuss“ hatte der Vorsitzende unter anderem alle anwesende Königsmitglieder begrüßt. Neben den Berichten der Sportleiter und Jugendabteilungen kündigte Bökamp an, dass das diesjährige Schützenfest mit einer kleinen Veränderung stattfinden werde: Während am Freitagabend, 14. Juli, das Fest mit dem traditionellen Königsball startet, soll das Festzelt am darauffolgenden Sonnabend, 15. Juli, der Arbeitsgemeinschaft der Orts- und Bürgervereine für einen Jubiläumsball zur Verfügung stehen. Ausbezeichnet werden an diesem Abend die Sieger des Gemeindewettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“. Alle anderen Tage bis zum 17. Juli verlaufen dann in gewohnter Weise ab.

Ebenso kündigte der Vorstand an, eine neue Bogenschützen-Abteilung gründen zu wollen. Interessierte können sich an den Schützenverein unter Telefon   0172/430 94 88 wenden.

Letzter Tagesordnung waren Wahlen, bei denen Nicole Hoppe (Obersportleiterin), Bianca Scholz (Schatzmeisterin) Marita Seidel (Schriftführerin) wiedergewählt wurden. Lediglich eine Änderung gab es: Nach über 20 Jahren als Fahnenbegleiter trat aus privaten Gründen Andreas Scholz zurück. In seine Fußstapfen trat sein Sohn Janek Scholz. In nur 45 Minuten ging die Versammlung über die Bühne.


     www.wardenburger-schuetzenverein.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.