• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Pokalsieg mit einem Schönheitsfehler

26.05.2006

MUNDERLOH Die Fußballer des TV Munderloh haben den Kreispokal 2006 gewonnen. Gegner Großenkneten haderte mit Schiedsrichter Marischen.

von Fried-Michael Carl MUNDERLOH - Die Berechtigung des 3:0 (1:0)-Sieges der Leistungsklassen-Fußballer des TV Munderloh im Kreispokal-Finale gegen Kreisligist TSV Großenkneten II wollte am Mittwochabend niemand anzweifeln. Dass die Zuschauer mehr über die strittige Situation, die dem vorentscheidenden 2:0 vorausging, diskutierten, als sich an der guten Leistung der Gastgeber zu erfreuen, war ein Makel an diesem Erfolg.

Was aber ließ die Emotionen überschwappen? TSV-Keeper Oliver Steller war 25 Meter weit aus seinem Tor herausgeeilt, um den Ball vor Thomas Köhler wegzuschlagen. Dabei rutschte er aus, prallte mit Köhler zusammen und blieb angeschlagen liegen. Das Schiedsrichtergespann unterbrach das Spiel nicht, weil es dem TVM sonst eine klare Chance genommen hätte und die Verletzung des Torwarts als nicht so schwerwiegend angesehen hatte. Auch die Angreifer der Gastgeber stoppten ihre Offensivbemühungen nicht, obwohl Mitspieler sie aufforderten, den Ball ins Aus zu spielen. Wenig später schoss Thomas Köhler freistehend den Ball ins verwaiste Tor. Rein regeltechnisch mag dies alles korrekt gewesen sein. Sportliche Fairness sieht aber anders aus.

Diese Situation war der Makel, der über dem hochverdienten Sieg des TVM lag. Dem Team von Trainer Hans Borchers war von der ersten Minute an anzumerken, dass es den Pokalsieg wollte. Das schien beim TSV nicht so zu sein. Die Abwehrspieler des TVM ließen den harmlosen Gästeangreifern – nur ein Torschuss vor der Pause – nicht den Hauch einer Chance. Und die Offensive des TVM brillierte mit feiner Technik, schnellem und direktem Spiel sowie läuferischer Klasse. Nach einer kurzen Phase des Einspielens lagen dann die Vorteile ganz bei den Einheimischen. Völlig verdient gingen sie nach einem sehenswerten Solo von Hoffmann in Führung.

Noch deutlicher wurden die Vorteile der Gastgeber in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts. Das Munderloher Kombinationsspiel rief bei den neutralen Besuchern Anerkennung hervor. Und zwangsläufig entsprangen daraus beste Chance. Aber weder Bäkermann (57.) noch Timmermann und noch einmal Bäkermann (58.) brachten den Ball an TSV-Keeper Steller vorbei. Das gelang erst nach der strittigen Szene.

Vielleicht wäre das Gemüt der Gäste besänftigt worden, wenn Sven Sujatta freistehend zum 2:1 (68.) getroffen hätte. TV-Keeper Lührmann lenkte das Leder gerade noch an den Pfosten. Danach verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen. Allerdings wirkten sie ideenlos und zu unentschlossen, um diese Partie noch kippen zu können. Vielmehr rieben sie sich in Zweikämpfen und Diskussionen mit dem Schiedsrichter auf, womit sie auch ein wenig von der eigenen unzureichenden Leistung ablenken wollten. Munderloh setzte jetzt ganz auf sein geliebtes Konterspiel und machte mit einem schulbuchmäßigen Konter zum 3:0 alles klar. Ein verdienter Sieg, der makellos gewesen wäre, wenn das 2:0 auf andere Art und Weise entstanden wäre.

Kreispokalfinale

TV Munderloh TSV Großenkneten 3:0 (1:0)

TVM:Lührmann - Musa, Timmermann, U. Lange, C. Köhler, Feist, Braje, Bäkermann, Hoffmann (86. F. Lange), T. Köhler, Wübbeler.

TSV: Steller - Lüers, J.Jaedicke, Böttcher, Backermann, T. Wilke, Bothe (81. Kämper), Sujatta (76. Wintermann), zu Jeddeloh (60. Walther), Butt, Noetzel (89. Bruns).

Tore: 1:0 Hoffmann (26.), 2:0 T. Köhler (63.), 3:0 F. Lange (90. +2).

Gelb-Rot: Butt (TSV/85.), Rot: Backermann (TSV/nach dem Schlusspfiff).

Schiedsrichter: Klaus Marischen und seine Assistenten Jan Neumann und Kai Niester hätten vor dem 2:0 unterbrechen sollen. Danach kam mehr Hektik auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.