• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Pokalspiele als Standortbestimmung vor Ligastart

06.08.2005

LANDKREIS

Fried-Michael Carl LANDKREIS - Vier Fußballteams aus dem Landkreis sind heute und morgen noch im Fußball-Bezirkspokal aktiv. Dabei haben SV Tungeln und VfL Stenum Heimrecht, während SV Ahlhorn und TSV Großenkneten reisen müssen. Hude und Ganderkesee haben bereits gestern ihre Kräfte gemessen (siehe Bericht auf dieser Seite).

SV Tungeln – GVO Oldenburg (Sonntag, 11 Uhr, Oberlether Straße, Sr.: Preut). Völlig locker und entspannt können die Tungelner Spieler um Trainer Jan Majewski diese Partie angehen, denn gegen den Landesligisten sind sie nicht mehr als krasser Außenseiter. Dennoch werden sie versuchen, sich beim ersten Auftreten vor den eigenen Fans so gut wie möglich zu verkaufen. „Die Akteure sind heiß auf diese Partie“, weiß Majewski zu berichten, der auch hofft, dass die zu erwartende Kulisse für zusätzliche Motivation sorgen wird.

Eintracht Wiefelstede – TSV Großenkneten (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Buzas). Großenkneten geht mit dem letzten Aufgebot ins Spiel. Neben den Langzeitverletzten Bernd Niemann, Dennis Großpietsch und Marco Frerichs fehlt Maik Hommers (Urlaub). Hinter den Einsätzen der angeschlagenen Mario Mannot, Frank Nappe, Georg Jaedicke und Johnson Weah stehen Fragezeichen. Trainer Lutz Hofmann muss sich um Verstärkung aus der zweiten Mannschaft bemühen. Er bezeichnet das Spiel als „schwere Aufgabe“. Der Klassenunterschied spielt für Hofmann aufgrund der Ausfälle keine große Rolle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS EverstenAhlhorner SV (Sonnabend, 16 Uhr, Hundsmühler Höhe, Sr.: Reckler). Ahlhorn will das Pokalspiel gegen den Ligakonkurrenten als Standortbestimmung nutzen. Trainer Carsten Stammermann schätzt den Aufsteiger als stark ein und ist aufgrund der guten Testspielergebnisse gewarnt. „Dennoch wollen wir gewinnen und fahren nicht mit Angst dorthin“, gibt sich Stammermann siegessicher. Schwachstelle der Ahlhorner könnte nach der Zerrung von Engin Akcay die Defensive sein.

VfL Stenum – Tur Abdin Delmenhorst (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Griesner). Der VfL Stenum kann aus dem Vollen schöpfen. Trainer Manfred Klatte spricht bei zirka 20 zur Verfügung stehenden Spielern von der „Qual der Wahl“. „Die Chancen fürs Weiterkommen stehen bei 50 zu 50.“ Klatte fürchtet besonders den gefährlichen Angriff von Tur Abdin. Stenum befindet sich in Frühform, wie das 5:0 im Testspiel gegen Kreisligist Eintracht Delmenhorst beweist. Klatte: „Wir haben ein richtig gutes Spiel abgeliefert und hätten auch zweistellig gewinnen können.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.