• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Postbote schießt am besten

31.07.2012

HURREL „Der neue König ist in der ganzen Gemeinde bekannt“ – so kündigte Wilfried Wieting, stellvertretender Vorsitzender des Schützenvereins Hurrel, den neuen Schützenkönig an. Mit 51,5 Ringen löste der Briefzusteller Uwe Ramke den vorherigen König und Vereinsvorsitzenden Klaus-Peter Wieting von seinem Thron ab. „Der neue König wollte es werden, das hat man gemerkt“, so Wieting.

Kaum von der Königsbürde entlastet, gewann Klaus-Peter Wieting den Windparkpokal mit 52,2 Ringen. „Wenn er was haben will, dann kann er auch schießen“, sagte Wilfried Wieting, der ihm den Pokal überreichte, mit einem Augenzwinkern.

Doch auch Wilfried Wieting hatte gut geschossen: Er wurde mit 46,2 Ringen zusammen mit Ingo Schweers (42,6) zum Adjutanten gekürt.

Keine Probleme hatten die Hurreler in diesem Jahr mit der Königssuche, es hatte 15 Anwärter auf den Thron gegeben.

Ähnlich sah es bei den Damen aus: Mit 50,8 Ringen wurde Sandra Ramke neue Damenkönigin. Ihre Adjutantinnen sind Lena Haverkamp (50,6) und Jessica Wieting (49,7). Alterskönig wurde Jürgen Schlake (47,5) und König der Könige (Cup-König) Heinz Brinkmann (49,1). Den Schützenfestpokal holte sich Ewald Haverkamp mit 58,3 Ringen.

Mit 51,7 Ringen erreichte Elfried Sparke das Ziel zur Cup-Königin und Hilda Meyer wurde Alterskönigin (46,0). Den Schützenfest-Pokal bekam Bettina Heinemann-Linke (52,0)

Auch auf dem Schüler- und Jugendkönigsthron sah es gut aus: Hier freute es den Vorsitzenden, dass es noch Anwärter für den Titel gab. So wurde der elfjährige Jason Cain mit 42 Ringen Schülerkönig und Tomke Stolle (36,7) sowie Lukas Martens (36,2) seine beiden Adjutanten. Der Schützenfest-Pokal ging ebenso an den Schülerkönig. Jugendkönigin wurde Elena Brinkmann (39,0), die auch den Schützenfest-Pokal (50,5) gewann. Ihre Adjutantinnen sind Fentke Stolle (39,8) und Vanessa Linke (38,2).

Begonnen hatte das Schützenfest zunächst mit einer Kinder-Disco, die mit der Ferienspaßaktion verbunden war. Hier feierten rund 150 Kinder auf dem Gelände der Gaststätte Mehrings.

Höhepunkt des Festes war der Festumzug, der erstmals vom Schützenspielmannszug Großenkneten angeführt wurde. Nach dem Empfang der auswärtigen Vereine wie SV Sandersfeld, Lintel, Hemmelsberg und Munderloh setzte sich der Zug durch den Ort in Bewegung.

Traditionell endete das Schützenfest dann in der Küche des neuen Königs: Denn dort gab es frisch gebratene Spiegeleier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.