• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Prestigeduelle am vorletzten Spieltag der Saison

19.05.2017

Landkreis Die Saison in der Fußball-Kreisliga der Männer geht mit großen Schritten dem Ende zu: An diesem Wochenende werden die Begegnungen des vorletzten Spieltages angepfiffen.

VfR Wardenburg - TV Munderloh (Freitag, 19.30 Uhr). Während Munderloh durch einen Erfolg am vergangenen Spieltag die restlichen Hoffnungen des TSV Ganderkesee zerstörte, zeigte Wardenburg beim neuen Kreisligameister Baris Delmenhorst eine indiskutable Leistung. Gehen die Spieler von Jörg Beckmann mit einer ähnlichen Einstellung in das Derby gegen Munderloh, könnte es erneut eine Pleite geben.

TuS Heidkrug - Ahlhorner SV (Sonntag, 14 Uhr). TuS-Trainer Selim Karaca hatte am vergangenen Sonntag gegen den TV Dötlingen endlich seinen kompletten Kader zur Verfügung. Seine Mannschaft zerlegte Dötlingen in beeindruckender Manier. Dagegen war das Ahlhorner Trainerteam absolut nicht angetan von der Leistung der ASV-Kicker. Es ist zu befürchten, dass es für die Gäste erneut zu einer klaren Niederlage kommt.

KSV Hicretspor Delmenhorst - SpVgg Berne (Sonntag, 14 Uhr). Drei Platzverweise gab es für die Delmenhorster in der Begegnung beim SV Achternmeer. Für zwei Entscheidungen hatte Trainer Timur Cakmak absolut kein Verständnis. Trotzdem muss er auf diese Aktiven gegen Berne verzichten. Das könnte gegen die Mannschaft aus der Wesermarsch ein großer Nachteil sein.

TSV Ganderkesee - FC Huntlosen (Sonntag, 14 Uhr). Auch wenn der TSV die Meisterschaft nicht mehr erreichen kann, wird die Mannschaft von Trainer Ronald Feist gegen Aufsteiger Huntlosen engagiert zu Werke gehen. Die Gäste spielten eine starke Saison, die sie nun mit dem fünften Platz abschließen wollen. Ein Erfolg würde dieses Vorhaben vorzeitig sicherstellen.

Jahn Delmenhorst - TSV Ippener (Sonntag, 16 Uhr). Die Gäste sind seit längerer Zeit sehr gut in Schuss und fegten am vergangenen Spieltag den Ahlhorner SV vom Platz. In Delmenhorst muss dem Aufsteiger daher die Favoritenrolle zugeschoben werden. Allerdings werden die Delmenhorster keine Punkte verschenken und noch einmal eine gute Leistung abrufen wollen.

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.