• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Quickert-Sieben kommt unter die Räder

24.09.2008

LANDKREIS Hoykenkamp III und Ganderkesee belegen die ersten beiden Tabellenplätze in der Handball-Regionsoberliga der Herren.

HSG Harpstedt/WildeshausenElsflether TB 21:38 (14:20). Böse unter die Räder kam das Quickert-Team gegen eine junge spielstarke Elsflether Mannschaft. Nichts mehr war bei den Gastgebern zu sehen von den spielerischen Qualitäten der ersten Partie. Elsfleth machte von Beginn an Druck. Noch einige Zeit war das Spiel ausgeglichen, und Kunsch hielt sein Team mit dem 12:13 (23.)-Anschlusstreffer im Spiel. Dann erhöhten die Gäste den Druck, und bei der Quickert-Sieben gab es einen Bruch im Spiel. Die Abwehr packte nicht mehr konsequent zu, und im Angriff schloss man viel zu überhastet und unkonzentriert ab. Besonders der zwölffache Torschütze Santen war von den HSG-Akteuren überhaupt nicht in den Griff zu bekommen. Kontinuierlich wurde der Abstand vergrößert, und Mitte der zweiten Hälfte war die Partie beim 17:29 bereits entschieden.

HSG: Bitter, Steinbild – Barlage 3, Beneke 3, Behlen 1, Daum, Gralla 4, Heitsch, Kunsch 5, Martens 3, Steffen Quickert und Wilck 2.

TS Hoykenkamp II – TS Hoykenkamp III 19:32 (8:15). Nichts zu bestellen hatte die neu formierte Mannschaft von Coach Kaschi Kirchhof im Vereinsduell und hatte am Ende deutlich das Nachsehen. Bis zum 8:11 (24.) blieb die Zweite noch auf Tuchfühlung, da bis dahin Bischof und Ahrens die Akzente setzen konnten und das Maske-Team beide noch nicht richtig in den Griff bekam. Doch in der Schlussphase brachen die Gastgeber konditionell ein. In der Schlussphase wechselte Hoykenkamp-III-Trainer Maske dann noch viel aus, um auch dem „zweiten Anzug“ Spielanteile zu geben.

TS II: Meier – Ahrens 4, Bischof 7, Claus 1, Fokken 2, Gillerke, Sen, Hemmelskamp 2, Hermann 1 und Schadendorf 2.

TS III: Mühlmeister – Fellhauer 2, Feltes, Früchtenicht 2, Gottwald 7, Hachenberger 5, Hadlak 2, Maske 2, Müller, Quast 2, Roosch 4, Matthias Schröder 3, Spannhake 2 und Timme 1.

TSV GanderkeseeTvd Haarentor II 28:22 (19:9). Es hätte wieder ein deutlicher Sieg für das Voßhans-Team werden können, doch ließ man nach der klaren Führung zur Pause im zweiten Abschnitt die Zügel schleifen und musste die Gäste in der Schlussphase nach einigen vermeidbaren Treffern doch noch näher herankommen lassen. Mit den ersten 30 Minuten war Spielertrainer Olaf Wiegmann noch zufrieden, denn die Abwehr stand sicher und auch das Umschalten auf die Offensive klappte sehr gut. Der Angriff der Gäste war im ersten Abschnitt nur ein laues Lüftchen. Es gab nur dann zwingende Torchancen, wenn über den Kreis gespielt wurde. Ansonsten nutzten die Hausherren viele Fehlwürfe der Oldenburger und kamen durch Konter immer wieder zu leichten Toren. Schnell setzte sich die Wiegmann-Sieben über 6:1 auf 13:5 ab und hatte Spiel und Gegner fest im Griff. Bereits zur Pause lagen die Gastgeber zehn Tore vorne und hatten das Spiel praktisch schon

entschieden. Danach schaltete das Team einen Gang zurück und ließ dem Gegner mehr Raum. So bekam Haarentor mehr Spielanteile und verkürzte den Rückstand zeitweise auf 14:25. Als dann noch der zwölffache Torschütze Sören Laurus nach einem groben Foulspiel disqualifiziert wurde und anschließend noch einige Zeitstrafen gegen Ganderkesee ausgesprochen wurden, ging der Spielfluss endgültig verloren.

TSV: Gerlach, Kirschning – Grauel 1, Großkopf 3, Heinze 3, Kannenberg, Kruse, Carsten Laurus 3, Sören Laurus 12, Petrick 5 und Wiegmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.