• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: Stenumer Energieleistung beschert Unentschieden

04.06.2018

Rastede /Stenum Nicht nur weil das Ergebnis 1:1 lautete, gab es am Freitag auf dem Sportplatz des FC Rastede keine Verlierer. „Rastede hat das Unentschieden wie die Meisterschaft gefeiert“, sagte Thomas Baake, Trainer der Gastmannschaft VfL Stenum. Den Ammerländern reichte dieses Ergebnis, um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga aus eigener Kraft perfekt zu machen, während der Nachbar SVE Wiefelstede neben RW Sande und Eintracht Oldenburg absteigen muss.

Aber auch die Stenumer waren zufrieden, denn sie hatten trotz einer extrem hohen Belastung in der Woche mit drei Spielen innerhalb von nur sechs Tagen eine fantastische kämpferische Leistung gezeigt und wurden mit einem späten Treffer zum Remis belohnt. „Es ist toll, dass alle noch einmal so eine Energieleistung abgerufen haben“, lobte VfL-Coach Baake und fügte hinzu „Das war ein schöner Abschluss.“ Abgerundet wurde das Wochenende am Samstag, als sich die Spieler des Tabellenzehnten noch einmal auf der VfL-Anlage am Kirchweg zum gemeinsamen Grillen und Feiern trafen.

Rastede zeigte am Freitag von Anfang an großen Kampfgeist. Motiviert und mit der nötigen Aggressivität erzwangen die „Löwen“ die frühe Führung, die ihnen Sicherheit brachte. FC-Kapitän Malte Schwerdtfeger erzielte bereits in der siebten Minute nach einem Fehler im Stenumer Spielaufbau das 1:0. Torhüter Maik Panzram war zwar noch dran, konnte aber nicht verhindern, dass der Ball ins lange Eck kullerte. „Diesem Rückstand sind wie lange hinterhergelaufen“, meinte Baake in seiner Nachbetrachtung. Dennoch zeigte er sich beeindruckt, mit welch großem Einsatz seine Spieler zu Werke gingen. „Das dürfte auch Rastede überrascht haben“, vermutete der Stenumer Coach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings waren die meisten Offensivaktionen des VfL häufig nicht zwingend genug. Die beste Chance im ersten Abschnitt besaß Julian Dienstmaier, dessen abgefälschter Schuss die Latte traf (35.). Zwei Kopfbälle von Malte Tönjes und Torben Würdemann gingen jeweils über das Tor der Gastgeber.

Auch für den zweiten Abschnitt hatten sich die Stenumer viel vorgenommen – auch wenn es für sie rein tabellarisch um nichts mehr ging. Mit einem Doppelwechsel in der 62. Minute verstärkte Baake sogar noch seine Offensive – mit Erfolg. „Wir haben danach etwas zwingender nach vorne gespielt“, sagte der Trainer. Vor allem Lukas Schwieters war an zwei gefährlichen Situationen beteiligt (64./72.). Er setzte einen Distanzschuss knapp daneben und bereitete eine gute Chance durch Lennart Höpker vor. Eine Viertelstunde vor Schluss fiel dann der verdiente Ausgleich. Höpker wurde im Strafraum gefoult, Maximilian Klatte verwandelte den fälligen Elfmeter.

In der Folge war den Rastedern die zunehmende Nervosität anzumerken. Aber die Löwen zeigten Herz und retteten das Unentschieden in Unterzahl – Fahad Al-Qaraghuli sah die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns (82.) – über die Zeit. „Uns fällt ein großer Stein vom Herzen“, sagte Rastedes Trainer Jens Wolters, „die Jungs haben sich den Ligaverbleib durch die kämpferische Leistung verdient.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.