• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Rege Beteiligung beeindruckt Jury                  und Schulleiter

14.03.2017

Eine starke Beteiligung am plattdeutschen Lesewettbewerb verzeichnete die Oberschule Ganderkesee – zur Freude von Rektor Manfred Gliese: Als ihn der Plattdeutsch-Beauftragte Dirk Wieting vor zwei Jahren erstmals darauf ansprach, habe er noch gedacht, „Platt schnackt doch keiner mehr“, sagte der Schulleiter – und ließ sich gern eines Besseren belehren. Lehrerin Talke Joosten hatte den Wettbewerb am Montag organisiert. Die Jury, bestehend aus Irmgard Logemann, Linda Timmermann und Dirk Wieting, hörte sich die Lesebeiträge der Schüler an. „Es waren viele gute Kandidaten dabei“, freute sich Wieting, „und dass so viele sich trauen, Plattdeutsch zu lesen, ist einfach toll.“ Zu Siegern kürte die Jury Twen-Mendolin Kaia Kattau (2. von links) in der Klassenstufe 5/6 und Till Dobe (3. von links) in der Klassenstufe 7/8. Sie werden die Oberschule beim Kreisentscheid in Wildeshausen vertreten Den zweiten Platz erreichten Pierre Huntemann (7/8) und Annabelle Bücking (5/6). BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.