• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Reiter meistern bei Turnier in Höven erste Hindernisse

05.05.2018

Schon am ersten Tag des Reitturniers in Höven konnten die Verantwortlichen gute Nachrichten verkünden. „Wir haben eine Starterfüllung von fast 100 Prozent“, sagte der Vorsitzende des Reitvereins Höven, Arne Weber, am Freitag. Sonst hätte man immer eine Quote von 70 Prozent verzeichnet. Teilnehmer kämen aus einem Umkreis von bis zu 200 Kilometern. Webers Stellvertreter Jens Brinkmann war ebenfalls guter Dinge. „Es läuft alles zu unserer Zufriedenheit.“ Ohne gute Laune könnte das straffe Turnierpensum wahrscheinlich nicht bewältigt werden. Am Freitag starteten die Spring- und Dressurwettbewerbe um 9 Uhr. Im Fokus standen die Prüfungen der Jungpferde. Es wurde ein langer Tag, denn die letzte Dressurprüfung ging bis 20 Uhr. Weiter geht es an diesem Samstag mit den Prüfungen der jungen Nachwuchsreiter. Am Sonntag, dem letzten Turniertag, steht das große Finale mit allen wichtigen Entscheidungen (bis Klasse S) an. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.