• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

MOTORSPORT: Rekordfeld beim Niedersachsen-Cup

29.04.2008

WILDESHAUSEN Perfekt war nicht nur die Organisation des zweiten Laufes um den Niedersachsen-Cup des Niedersächsischen Moto-Cross-Verbandes, ausgerichtet durch den Moto-Cross-Club Wildeshausen (MCCW) auf der Rennanlage in Aumühle, sondern auch das Wetter. So war es nicht verwunderlich, dass an beiden Tagen rund 1000 Zuschauer die Crosstrecke mit sechs Sprunghügeln und einer Länge von 1000 Metern säumten. Zufriedene Miene deshalb auch bei MCCW-Rennleiter Kai Kadereit. „162 Fahrer sind hier. So viel wie noch nie“, frohlockte Kadereit. Auch Hergen Mehrtens, Vorsitzender des Niedersächsischen Verbands, zeigte sich überaus zufrieden.

Vornehmlich aus deutschen Landen setzten sich die Starterfelder in den sieben Klassen zusammen. „Wir haben allerdings auch Fahrer aus den benachbarten Niederlanden am Start. Einer kommt sogar aus Belgien“, so Mehrtens. Damit meinte er Johnny De Meulenaer, der Belgier, der aber schon fast als Lokalmatador auf hiesigen Rennstrecken unterwegs ist.

Zu erwähnen ist das gute Abschneiden von Fabian Skrotzki (Harpstedt), der Vierter in der MX 1-Klasse wurde. Lukas Kadereit vom Gastgeber MCCW landete mit der Startnummer 14 auch auf Platz 14 im Mittelfeld. Bei den 65ccm-Maschinen kam Marcel Oldigs vom Ausrichter auf Rang drei. Steve Haske schaffte den zehnten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Moto-Cross-Club Wildeshausen geht es in den kommenden Tagen etwas ruhiger zu, hieß es. Zwar können auch Anfänger jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr und jeden Sonnabend von 14 bis 20 Uhr auf der Anlage trainieren, aber die nächste größere Veranstaltung, die Vereinsmeisterschaften, geht erst Ende Mai über die Bühne.

Im Niedersachsen-Cup hingegen treffen sich die Teilnehmer am Sonntag, 25. Mai, in Sulingen zum dritten von insgesamt 14 Läufen. Am Sonntag, 24. August, wird es noch einmal einen Cup-Renntag in Hengstlage geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.