• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ruderer starten fit ins neue Jahr

02.01.2017

Wildeshausen Hart im Nehmen sind die Ruderer und Kanuten des Wassersportvereins Wildeshausen (WSW). An jedem 1. Januar begrüßen sie das neue Jahr mit einer Ausfahrt – egal welche Wetterbedingungen herrschen.

Am Sonntag hatten die sieben Winterruderer, die sich am frühen Nachmittag am Bootshaus an der Hunte einfanden, gegen keinen Niederschlag zu kämpfen und die Temperaturen bewegten sich immerhin knapp über dem Gefrierpunkt. Bereits am Silvestertag hatten sich elf WSW-Mitglieder zum Abrudern getroffen. „In den 44 Jahren, in denen der WSW das Ab- und Anrudern anbietet, war die Hunte nur einmal gefroren“, weiß Gründungsmitglied Hans-Paul Haferkamp.

Die Jahreswende ist für den Verein auch immer der Zeitpunkt für eine kleine Vereinsbilanz. Im zurückliegenden Jahr legten die Mitglieder 33 000 Kilometer zurück, davon allein 28 000 in Ruderbooten. Befahren wurden unter anderem die Flüsse Aller, Leine und Weser.

Eine Paddelgruppe fuhr nach Schweden. „Leider musste diese Fahrt wegen eines aufkommenden Sturms nach zehn Tagen abgebrochen werden“, bedauert Sportwart Uwe Spalthoff.

Sehr gut angenommen worden sei das Rudern am Sonntagmorgen. Die Seniorengruppe traf sich immer am Mittwochnachmittag zum Rudern und Kaffeetrinken. Viele Berufstätige nahmen mittwochs ab 18.30 Uhr die gemütlichen Abendfahrten wahr. Gut angenommen worden sei, so Spalthoff, die Anfänger-Ausbildung.

Und auch die Jugend war aktiv. Die Nachwuchsruderer trafen sich jeden Dienstag um 17 Uhr. Bei schlechtem Wetter wurde am Ruder-Ergometer trainiert. Die Kanu-Jugend kommt jeden Montagnachmittag zusammen. Auch für das neue Jahr hat sich der WSW wieder zahlreiche Aktivitäten vorgenommen.

Marén Bettmann
Wardenburg
Redaktion Wardenburg
Tel:
04407 9988 2730

Weitere Nachrichten:

WSW

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.