• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

BADMINTON: Rückstand bringt Sportclub nicht aus der Ruhe

27.09.2005

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN/ARM - Zufrieden stellend verlief der erste Punktspieltag in der Niedersachsenliga für die erste Badminton-Mannschaft des SC Wildeshausen. 3:1 Punkte fuhr der SC in den Spielen gegen TuS Gildehaus und VfL Lüneburg II ein.

Im ersten Spiel beim TuS Gildehaus gab es ein 4:4. Hier trafen der Meister und Vizemeister der vergangenen Saison aufeinander. Vor Spielbeginn hatte Wildeshausen schon die Hoffnung, als Sieger die Halle verlassen zu können, da Gildehaus mit drei Ersatzspielern antrat. Leider bewahrheitete es sich nicht. Nach den drei Doppeln lag der SC 1:2 zurück. Nach dem Dameneinzel, das Fenna Koop gegen Stefanie Hüsken verlor, sah es schon nach einer knappen Niederlage aus. In den drei Herreneinzeln zeigten besonders die Neuzugänge Sven Landwehr und Nils Lemke ihre Klasse. Beide siegten klar in zwei Sätzen. Andreas Kühling gewann gegen Volker Thomas ebenfalls klar, so dass Wildeshausen 4:3 führte. Die Entscheidung musste das Mixed Martin Möllmann/Elske Wortmann bringen. Leider ging das Spiel in zwei Sätzen klar verloren.

Gegen VfL Lüneburg II musste ein Sieg her, um einen erfolgreichen Saisonstart feiern zu können. Auch hier lag Wildeshausen nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Die drei Herreneinzel gingen dann wieder – zum Teil knapp, aber doch verdient – an den SC. Elske Wortmann brachte mit einem 11:4, 9:11, 11:8-Erfolg gegen Jarus Kubeka den Gesamtsieg. Das Mixed Möllmann/Wortmann schraubte das Ergebnis auf 6:2 hoch. Zeigt der SC Wildeshausen weiterhin solch gute Leistungen, wird das Team eine wichtige Rolle im Kampf um den Aufstieg spielen.

TuS Gildehaus – SC Wildeshausen 4:4. HD2: Heilen/Sander – Andreas Kühling/Nils Lemke 8:15, 11:15; DD: Beckmann/Hüsken – Elske Wortmann/Fenna Koop 15:4, 15:0; HD1: Thomas/Kuhn – Sven Landwehr/Martin Möllmann 6:15, 15:9, 15:9; DE: Hüsken – Fenna Koop 11:0, 11:0; HE3: Heilen – Lemke 2:15, 2:15; Mix: Sander/Bekmann – Möllmann/Wortmann 15:8, 15:11; HE1: Kuhn – Landwehr 4:15, 0:15; HE2: Thomas – Kühling 10:15, 9:15.

SC Wildeshausen – VfL Lüneburg II 6:2. HD2: Landwehr/Möllmann – Kümmritz/Mohrmann 15:7, 15:9; DD: Koop/Wortmann – Graser/Jörns-Kuhnke 15:8, 15:17, 15:7; HD1: Kühling/Lemke – Römer/Arend 4:15, 4:15; DE: Wortmann – Jörns-Kuhnke 11:4, 9:11, 11:8; HE3: Lemke – Römer 15:10, 17:16; Mix: Möllmann/Koop – Mohrmann/Graser 6:15, 11:15; HE1: Landwehr – Arend 15:6, 15:4; HE2: Kühling – Kümmritz 13:15, 15:10, 15:11.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.