• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

RV Ganderkesee räumt mächtig ab

16.08.2016

Hude Drei Tage im Zeichen des Pferdesports im hohen Norden des Landkreises: Mit der Ehrung der Kreismeister im Kreisreiterverband Delmenhorst gingen am frühen Sonntagabend die Reitertage des RC Hude zu Ende. „Es war ein fröhliches Fest mit einem absolut reibungslosen Ablauf – alles hat gepasst“, resümierte Wiebke Heyer, Pressesprecherin des RC, im Gespräch mit der NWZ . Und auch das Wetter hatte Erbarmen mit den Huder Pferdefreunden – nur ein paar kurze Schauer brachten den Ablauf des Turniers nicht durcheinander.

Gerade am Sonntag beim Springwettbewerb der Klasse M* zeigte sich die Sonne und die vielen Zuschauer genossen die Auftritte der hochkarätigen Reiter. Direkt im Anschluss folgten die Ehrungen für die Kreismeisterschaften. Gisa Beckmann, 1. Vorsitzende des Kreisreiterverbands Delmenhorst, sowie Oliver Fleddermann, 1. Vorsitzender des RC Hude, ehrten die frisch gebackenen Titelträger mit Kränzen und Urkunden. Allein der Reiterverein Ganderkesee konnte sich gleich fünf Titel sichern.

Kreismeister im Springen der Leistungsklasse zwei und drei wurde Torsten Tönjes vom RV Ganderkesee auf Ludwig’s Lust, gefolgt von Svenja Hempel (RC Hude) mit Lantzelot und Vereinskollegen Marius Horstmann und Nautica. In der Leistungsklasse vier bis fünf siegten ebenfalls die Ganderkeseer. Hendrik Buckenberger erreichte mit Continue den ersten Platz, gefolgt von Vereinskollegin Anna-Lena Jerzembeck und Lascada. Dritter wurde Nina Schnurr vom RUFV Schönemoor mit Comtessa.

Bei den Springprüfungen im Ponybereich konnte sich Jelde Kohlschein vom RV Ganderkesee mit Giovanni durchsetzen vor Johanne Geue (RC Hude) mit Mad Max und Celine Burgdorf (RC Hude) mit Bentendro.

In der Dressur der zweiten bis vierten Klasse stand mit Bettina Daniel und Blind Date wieder ein Mitglied des RV Ganderkesee ganz oben auf dem sprichwörtlichen Treppchen. Dahinter folgte Vereinskollegin Anna Lena Jerzembeck mit Rio Donna und Laura Warrelmann (RUFV Schönemoor) mit Dajour.

In der Dressur der fünften Klasse siegte die Ganderkeseerin Antonia Busch-Kuffner mit Conroyal vor den Vereinskolleginnen Katharina Wuthe mit Chocolate und Kim-Jaqueline Fuhrken mit Mary Poppins. Den Ponydressurtitel ließen sich die Lokalmatadoren nicht nehmen: Jette Lakeberg vom RC Hude sicherte sich den ersten Platz mit Nadeshi vor Lina Marie Tapken mit Diamant und Nina Sue Neumann mit Dark Royal (beide RV Ganderkesee).

Auch im Nachwuchschampionat war Hude mit Johanne Geue und Mad Max siegreich, gefolgt von Levi Cordes (RV Ganderkesee) mit Orchid’s Gador und Anna-Lena Eilers (Hohenböken) mit Feivel. Krümelchampion wurde Rieka Schnier mit Rumpel vom RV Grüppenbühren. In der Mannschaftsprüfung Kl. A lag der RC Hude mit Jette Lakeberg, Chiara Sophie Stöver, Tokessa Heyer, Marie Pauline Philipp und Celine Burgdorf auf Platz eins. Mannschaftsführerin ist Katja Stöver.

„Der Glanz der Ehrungen passte ins Bild – drei tolle Turniertage“, so Heyer.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.