• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Showakrobatik: „Green Spirits“ beim „Rendezvous der Besten“

06.12.2019

Sandkrug /Berlin Als amtierender Bundesfinalsieger der Tuju-Stars reisten die Showakrobatinnen der TSG Hatten-Sandkrug, die „Green Spirits“, zum bundesweiten Showwettbewerb „Rendezvous der Besten“ nach Berlin. Als Sieger des Jugendshowwettbewerbs Tuju-Stars hatten die 47 Sportlerinnen die Möglichkeit, ihre Choreografie „Osenzwergs Heimat“ im Rahmen des Bundesfinales „Rendezvous der Besten“ zu präsentieren. An diesem Bundesentscheid nehmen ausschließlich Sportlerinnen und Sportler ab zwölf Jahren teil.

„Für die Greenies war es eine tolle Gelegenheit, sich noch einmal einer weiteren Jury zu stellen, obwohl sie wussten, dass sie im Rahmen des Bundesfinals außer Konkurrenz antreten werden, da sie mit ihrer Darbietung bereits einen Titel gewonnen hatten. Die Aufregung vor den Showauftritten bestand jedoch nach wie vor. Ebenso groß war im Nachhinein die Freude über das Erreichen des besten Prädikats für die Darbietung,“ zeigte sich Trainerin Priska Kühling vollends zufrieden.

Insgesamt 36 Gruppen aus ganz Deutschland hatten sich zuvor qualifiziert, um in der Bundeshauptstadt unter die besten 15 Showgruppen des Deutschen Turnerbundes (DTB) zu kommen – und somit den Titel „DTB-Showgruppe 2019“ zu erlangen. Die besten 15 Gruppen der Tagesveranstaltung gestalteten im Anschluss die Abendgala des „Rendezvous der Besten“ im Theater am Potsdamer Platz. Auch hier konnten die „Green Spirits“ noch einmal ihr Können unter Beweis stellen und das Publikum von ihrer sportlich-kreativen Leistung begeistern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mit zwei fehlerfreien Auftritten, die durch das Prädikat ‘Hervorragend’ belohnt wurden und einer Menge Spaß während der Busfahrten kehrten die Mädchen und mitgereisten Eltern am Sonntagmorgen um 3 Uhr zurück in die Heimat“, berichtete Kühling.

In den kommenden Wochen bereiten sich die Showakrobatinnen auf ihre Lokalgruppenauftritte beim Feuerwerk der Turnkunst in der TUI-Arena in Hannover vor. Neben dieser Vorbereitung sind die Aktiven in weiteren Trainingseinheiten gefordert, um sich auf ihr neues Theaterstück vorzubereiten, das am 22. Februar 2020 in der Aula der Graf-Anton-Günther Schule in Oldenburg Premiere feiert. In ihrem Theaterstück „Osenzwergs Heimat“ findet sich die eindrucksvolle Natur mit ihren fröhlichen Bewohnern, den Osenzwergen, wieder. Akrobatisch und tänzerisch werden die Bewegungen der Natur nachempfunden. Ebenso trägt das Schauspiel der Osenzwerge dazu bei, den Betrachter in die heimatlichen Osenberge Sandkrugs zu entführen.

Karten für die Theater-Aufführung in Oldenburg gibt es ab sofort unter


     kartenbestellung@greenspirits.info 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.