• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Volles Haus beim Karneval der Green Spirits

14.02.2018

Sandkrug Pippi Langstrumpf, Piraten, Feen, Prinzessinnen und sogar Schlümpfe – all das und noch mehr gab es beim Fest der jungen Jecken in der TSG-Sporthalle zu sehen. Eingeladen hatten die Green Spirits. 550 Gäste, viele Kinder mit ihren Eltern, machten die Karnevalsfeier zu einem Erfolg. „Wir haben auch viel mehr Mitmachaktionen angeboten“, freut sich Trainerin Priska Kühling über die große Resonanz.

Insgesamt 40 „Greenies“ kümmerten sich darum, dass in der Halle keine Langeweile aufkam. Neben kleinen Wettbewerben sorgte eine Verlosung für Spannung. Wahrsagerinnen warfen auf Wunsch einen Blick in die Zukunft, ein Animationsteam schaffte es erfolgreich, die Gäste zum Tanzen zu bringen. Teil der drei Stunden waren auch Auftritte der Green Spirits und der Leistungsturnerinnen der TSG Hatten-Sandkrug. Eine Cafeteria bot heiße Waffeln, selbst gemachten Kuchen und Würstchen an. „Das alles ging nur dank unserer großen Gemeinschaft“, so Kühling.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.