• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Garrel verdirbt Landkreis-Bilanz

23.10.2018

Sandkrug /Hude /Bookholzberg Beinahe wäre es ein perfektes Wochenende für die Handballer aus dem Landkreis in der Männer-Landesklasse geworden. Doch die positive Bilanz durch Heimsiege der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und HSG Hude/Falkenburg trübte einzig die erneute Niederlage der TSG Hatten-Sandkrug II.

TSG Hatten-Sandkrug II - BV Garrel 20:22 (7:11). Viel zu spät wachte die TSG auf und versuchte in den letzten fünf Minuten, mit einer Aufholjagd dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch auch eine 6:2- Torfolge in den Schlussminuten reichte nicht aus, um das Spiel noch zu drehen. So stand das Team von Coach Andre Haake am Ende erneut mit leeren Händen da.

Erster Knackpunkt war die Schlussphase der ersten Halbzeit. Nachdem die TSG bis zum 6:6 durch Sören Peters (23. Minute) drangeblieben war, gab es plötzlich einen Bruch. Mit fünf Toren in Folge setzte sich Garrel innerhalb weniger Minuten deutlich ab. Zu Beginn der zweiten Hälfte schien sich das TSG-Team weiterhin im Tiefschlaf zu befinden. Der Rückstand vergrößerte sich auf 12:18 (50.) – die restliche Zeit diente nur noch der Ergebniskosmetik. „In den letzten Minuten präsentierte sich die Mannschaft richtig stark. Doch insgesamt haben wir noch sehr viel Arbeit vor uns, wenn wir aus dem Tabellenkeller heraus wollen“, resümierte TSG-Coach Haake.

HSG Hude/Falkenburg - HSG Neuenburg/Bockhorn 32:29 (13:11). In einer kampfbetonten und spielerisch auf einem guten Niveau stehenden Begegnung rang Hude/Falkenburg die bisher ungeschlagene HSG Neuenburg/Bockhorn mit einem tollen Schlussspurt nieder. In der ersten Hälfte konnte sich Hudes Spielertrainer Lars Osterloh auf seine Abwehr verlassen, zudem sorgte Torhüter Daniel Herden mit starken Paraden dafür, dass seine Mannschaft immer im Spiel blieb. Nach wechselnden Führungen in der ersten Halbzeit blieb die Partie auch nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch. Zwischenzeitlich schien es schon so, als würden die Gäste langsam Oberwasser bekommen. Doch auch weiterhin blieben die Hausherren mit großem kämpferischen Einsatz im Spiel. In den letzten fünf Minuten ließen die Friesländer kräftemäßig nach. Wiederholt legten die Gastgeber in ihren Angriffen ein hohes Tempo vor und nutzten jede noch so kleine Lücke zum erfolgreichen Torwurf. Nach dem Ausgleich durch Tom Rommerskirchen setzte sich die heimische HSG durch Luka Alexander Schultz und Lasse Wiosna vorentscheidend auf 30:28 ab.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - HG Jever/Schortens 44:24 (27:8). Gegen die nur mit einem Mini-Kader angetretenen Gäste kam die HSG-Reserve zu einem ungefährdeten Kantersieg und kann damit weiter in Richtung obere Tabellenhälfte schauen. Es war schon ein ungleiches Spiel, denn die in voller Besetzung angetretenen Hausherren machten von Beginn an ernst und drehten nach dem 2:2 in der Anfangsphase voll auf. Schnell hatte die erste Sieben von HSG-Coach Rolf Tants sich auf den Gegner eingestellt und zeigte sowohl in der Defensive als auch im Angriff eine engagierte Leistung. Die Keeper Jan-Dirk Alfs und Tobias Kranz zeigten sich im HSG-Team als der gewohnt starke Rückhalt, und auch die Deckung hatte den gegnerischen Angriff bis auf Goalgetter Tim Arends sehr gut im Griff. So wurde jeder Ballgewinn gleich über die erste und zweite Welle zu einfachen Kontertoren genutzt, auch nach erhaltenen Treffern sorgte die HSG nach einem schnellen Anwurf sofort wieder für Torgefahr vor dem gegnerischen Kasten. So ließen die Bookholzberger ihrem Gegner kaum einmal Zeit zum Durchatmen. Mit Tempohandball vom Feinsten baute die Heimmannschaft den Vorsprung bis zur Pause schon entscheidend auf 19 Tore aus. Die zweite Halbzeit plätscherte auch aufgrund einiger Wechsel vor sich hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.