• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Sandkrug II steigt in Tabelle auf

16.02.2016

Landkreis Bei den Landkreis-Handballern, die in den vergangenen Spielen erfolgreich waren, war in der Weser-Ems-Liga alles dabei: Neben einem Auswärts- und einem Heimspiel stand zudem ein Landkreis-Duell auf dem Spielplan.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Wilhelmshaven II 34:17 (17:7). In den ersten zehn Minuten stotterten auf beiden Seiten die Angriffsmotoren. Es gab etliche Fehlversuche und Ballverluste, die auch vom Gegner nicht genutzt werden konnten. Da auch die Abwehrreihen zunächst sehr gut standen, hatte jede Mannschaft nach zehn Minuten erst einen Treffer erzielt. Dann aber kam der TSG-Motor auf Touren, Keeper Philipp Jandt im Tor der Gastgeber war mit seinen Paraden ein guter Rückhalt. Auf der Gegenseite schienen die Jadestädter ihre Kräfte schon ziemlich verbraucht zu haben. So nutzte die TSG etliche Ballgewinne über die erste Welle zu einfachen Kontertoren und baute den Vorsprung über 11:4 (20.) bis zur Pause bereits auf zehn Tore aus. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Landkreisler das Spielgeschehen, die Deckung steigerte sich weiter, und auch Jandt zeigte mit weiteren Paraden und zwei gehaltenen Strafwürfen in entscheidenden Situationen sein ganzes Können. Weiterhin hielt die TSG das Tempo sehr hoch und kam so über 30:13 am Ende zu einem Kantersieg. Mit dem Erfolg verbesserte sich Hatten-Sandkrug II in der Tabelle auf den fünften Rang.

SV Eintracht Wiefelstede - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 27:28 (16:14). Eigentlich hatten sich die Gastgeber das etwas anders vorgestellt: Sie hatten die HSG im ersten Abschnitt lange Zeit sehr gut im Griff, nutzten die Chancen gegen die nicht besonders stabile Gäste-Deckung auch sehr gut und lagen so über 7:3 schließlich mit 13:9 (21.) sicher vorn. Erst in den letzten fünf Minuten vor der Pause wurde die HSG-Deckung sicherer, man ging aggressiver in die Zweikämpfe. Da Bookholzberg auch den agilen gegnerischen Kreisläufer gut abschirmte, kamen die Ammerländer nun kaum noch zum Zuge und mussten die Gäste bis zur Pause noch auf zwei Tore herankommen lassen. Spannend wurde es dann in der zweiten Hälfte, denn beide Mannschaften spielten bei einer knappen Führung für die Gastgeber bis zum 21:21 (43.) auf Augenhöhe. Doch dann rührte die HSG-Deckung um Abwehrchef Nico Parwanow Beton an und ließ in den nächsten Minuten kaum noch einen Treffer zu. Wiefelstede kämpfte sich zwar noch einmal auf 25:25 heran. Am Ende ging der knappe Sieg aber an das Team von HSG-Trainer Gerold Steinmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - HSG Harpstedt/Wildeshausen 35:29 (19:12). Während das Gäste-Team von Coach Peter Büssing die Anfangsphase der Partie völlig verschlief, nutzten die Gastgeber ihre Chancen und kamen nach schnellen und sicheren Kombinationen über 3:0 bis zum 5:2 (7.) zu einfachen Toren. Dann aber waren auch die Gäste im Spiel, behaupteten bis zum 8:10 (19.) ihre Führung. In einer Auszeit stellte Bookholzbergs Trainer Andreas Müller sein Team neu ein: Nun gab die heimische HSG richtig Gas. Mit sieben Toren in Folge drehten die Bookholzberger das Spiel und lagen sicher mit 15:10 vorn. In der zweiten Hälfte verloren die Gastgeber zwischenzeitlich den Faden: löchrige Deckung, etliche Ballverluste. Doch die Einwechslung von Keeper Fabian Ludwig brachte wieder mehr Ruhe in die Abwehraktionen. So kam es am Ende doch noch zum verdienten Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.