• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schaper und Görke sind die HSG-Matchwinner

21.11.2017

Sandkrug Die Talfahrt der TSG Hatten-Sandkrug geht weiter. Auch im fünften Spiel hintereinander musste sich das Team von Coach Grzegorz Goscinski nach einer Aufholjagd in der Handball-Landesklasse der Frauen der HSG Harpstedt/Wildeshausen am Ende noch mit 25:28 (12:17) beugen. Damit rutscht die TSG endgültig ins Tabellenmittelfeld ab.

Dabei war Hatten-Sandkrug im ersten Abschnitt lange Zeit spielbestimmend, übernahm nach einem ausgeglichenen Beginn das Kommando und setzte sich auf 10:6 (16. Minute) ab. Die HSG von Coach Udo Steinberg hatte dagegen Probleme, überhaupt ins Spiel zu finden.

Inken Schaper und Anna Görke sorgten dann aber für die Wende. Sie waren aus dem Kombinationsspiel heraus kaum von der TSG-Deckung zu bremsen und zeichneten sich für insgesamt 20 Tore verantwortlich.

Mit 11:10 gingen die Gäste in Führung und kippten damit das Spiel. In den verbleibenden neun Minuten gelangen Goscinski-Team nur noch zwei weitere Treffer. Der HSG-Sturmlauf war dagegen kaum zu stoppen. Hatten-Sandkrug scheiterte im zweiten Abschnitt zudem gleich vier Mal vom Siebenmeterpunkt, zeigte aber Moral und verkürzte.

Angetrieben von Lisa Rangnick blies das Gastgeberteam nach dem 21:26 (53.) zur Schlussoffensive und kämpfte sich bis zwei Minuten vor dem Ende noch bis auf 24:26 heran. Auch danach hatte die Goscinski-Sieben noch weitere Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen – ließ dann aber erneut drei gute Chancen aus. Auch in der Gäste-Offensive stockte es nun, somit blieb es bis zum Schlusspfiff spannend.

Nachdem Lisa Rangnick auf zwei Tore verkürzte, machte Thea Hübner in der letzten Sekunde mit ihrem Treffer zum 28:25 den Sack endgültig zu.