• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Trendsporttage statt Unterricht

11.05.2019

Sandkrug /Landkreis Die Sportjugend des Kreissportbundes Oldenburg-Land hat sich im vergangenen Jahr komplett neu aufgestellt. Nun will sie verschiedene Projekte umsetzen.

Wer steckt hinter der Sportjugend??

Derzeit gehören fünf Mitglieder dem Vorstand an. Neben dem Vorsitzenden Keno Thurau und Stellvertreter Tamino Büttner gehören auch Rene Förster, Frederike Gärtner und Enrico Stieger dazu. „Ich absolviere aktuell meinen Bundesfreiwilligendienst beim Kreissportbund und bin so zur Sportjugend gekommen“, sagt Stieger, der sich auch nach seinem BFD-Jahr weiter engagieren möchte.

Welche Ziele verfolgt die Sportjugend??

„In erster Linie wollen wir Jugendlichen ein Sportangebot bieten“, meint Stieger. Dabei wolle man vor allem weniger bekannte Sportarten in den Fokus rücken und ganz neue Angebote schaffen. Dazu kooperiere man mit den Vereinen im Landkreis und der Stadt Delmenhorst. „Unser Ziel ist es, dass die Vereine zusammenarbeiten und kein Konkurrenzdenken entsteht“, so der 19-jährige Stieger.

Was ist für dieses Jahr
geplant?
?

Unter anderem sind verschiedene Fortbildungen geplant. „Und wir veranstalten in diesem Jahr einige Trendsporttage“, kündigt Stieger an. Die könne man auch anrechnen lassen, um seine Jugendleitercard verlängern zu lassen. „So muss man keinen trockenen Frontalunterricht über sich ergehen lassen, sondern kann etwas ganz Neues ausprobieren“, meint der 19-Jährige.

Folgende Aktionen hat die Sportjugend geplant:
 29. Juni: „Bogenschießen“: Mit Pfeil und Bogen ins Schwarze treffen – darum geht es beim Workshop, den die Sportjugend gemeinsam mit dem Bogensportverein Wildeshausen anbietet. Die Kosten betragen 15 Euro.
 20. Juli: „Kanutouren erleben und durchführen“: In Dötlingen geht es für die Teilnehmer los. Auf der Hunte lernen sie, worauf es beim Kanufahren ankommt. Das Angebot findet von 9 bis 17 Uhr statt und kostet 15 Euro.
 3. August: „Schießen in der Halle“: Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit dem SSV Adelheide in Delmenhorst statt. Von 9 bis 17 Uhr haben Teilnehmer die Möglichkeit, die Sportart kennenzulernen. Kostenpunkt: 15 Euro pro Person
 September: „Klettern in der Halle“: Als letzter Trendsporttag ist das Klettern geplant. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben.
  Außerdem organisiert die Sportjugend eine Juleica-Ausbildung in den Herbstferien. Vom 6. bis 11. Oktober können engagierte Jugendliche sich als Gruppenleiter qualifizieren. Die Veranstaltung findet beim TV Hude statt und kostet ab 75 Euro.

Kein Parcours-Wettbewerb

Die Spoju-Champions-Tour, deren Vorentscheid für Samstag, 11. Mai, in Wildeshausen geplant war, musste kurzfristig abgesagt werden. Für den Parcours-Wettbewerb haben sich nicht genügend Teilnehmer gefunden.

Bei Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen steht Sportjugend-Vorsitzender Keno Thurau unter 01 57/ 32 06 62 36 oder per Email an thurau.sj@kreissportbund-ol-land.de zur Verfügung. Mehr Infos und Anmeldeformulare für die Veranstaltungen gibt es online


     www.kreissportbund-ol-land.de 
Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.