• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Beim VfL Fredenbeck haben echte Legenden gespielt

15.02.2020

Sandkrug Wenn sich Hauke Rickels über die Handballer des VfL Fredenbeck äußert, weiß man recht schnell, dass er in den 70er-Jahren geboren, in den 80er-Jahren aufgewachsen und in den 90er-Jahren den Handball schon lange gelebt hat. Da fallen Namen wie Zbigniew Tluczynski, Jean Baruth und Christian Schwarzer. Idole des VfL, der bis Mitte der 90er fester Bestandteil in der Bundesliga war. Wenn die TSG Hatten-Sandkrug, die von Rickels trainiert wird, am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Geestlandhalle in Fredenbeck zum Oberliga-Punktspiel aufläuft, ist vom Glanz früherer Tage nur noch wenig zu sehen. Den Sandkruger Trainer aber wird der Moment berühren.

„Ich habe großen Respekt vor diesem Verein. Da hat immer viel Herzblut drinnen gesteckt“, sagt Rickels. Sportlich laufe der VfL seinen Zielen aktuell aber deutlich hinterher. „Den anvisierten dritten Platz können sie sich wohl jetzt schon abschminken“, so der TSG-Trainer. Sechs Punkte beträgt der Rückstand des VfL zur SG VTB/Altjührden.

Das Hinspiel verlor die TSG in eigener Halle 27:33. Bis zur 45. Minute schien mehr möglich, als Andre Haake und Co. mit nur drei Toren zurücklagen. „Am Ende hat sich die individuelle Klasse Fredenbecks durchgesetzt“, so Rickels. Hiermit spricht er besonders Jan Torben Ehlers an. Die 83 Saisontore, von denen er 22 per Siebenmeter erzielte, bedeuten ligaweit Rang neun. Im Hinspiel knipste er achtmal.

Die TSG werde den Kampf annehmen, verspricht Rickels. Im Training habe man gut gearbeitet und sei bestens vorbereitet. Es sei wichtig, ein positives Signal zu senden. Die untere Tabellenhälfte sei immer noch dicht beieinander.

Der Verein setzt einen Bus nach Fredenbeck ein, auch für Fans. Abfahrt ist am Samstag um 16.15 Uhr an der Sporthalle der Waldschule (Schultredde).

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.