• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Franke als Dreh- und Angelpunkt

30.03.2019

Sandkrug Das spielfreie Wochenende kam den Handballern der TSG Hatten-Sandkrug zuletzt wahrlich nicht ungelegen. „Wir wollten zwar durchtrainieren, aber die Einheiten wurden von einer kleinen Infektwelle unterbrochen. Einmal mussten wir das Training sogar absagen“, berichtete Hauke Rickels, Trainer des Oberligisten. Doch rechtzeitig zum Heimspiel gegen die SG HC Bremen/Hastedt an diesem Samstag sind im Sandkruger Lager alle Spieler wieder fit. Anwurf in der Sporthalle an der Schultredde ist um 19.30 Uhr.

Das Hinspiel in Hastedt konnten die Sandkruger mit 29:24 für sich entscheiden. Auch in eigener Halle geht die TSG als Tabellenachter (18:24 Punkte) gegen die abstiegsgefährdeten Bremer (12. Platz/ 13:29 Punkte) als leichter Favorit ins Spiel. „Trotzdem werden wir den Gegner nicht unterschätzen“, stellt Rickels klar. Der Gegner verfüge über eine gut ausgebildete Mannschaft, die von Spielertrainer Marten Franke beispielhaft geführt wird. Unterstützt wird der Spielmacher auf der Bank von seinem Vater Jörn Franke, der über langjährige Erfahrungen als Trainer verfügt. „Was sie in Bremen aufgebaut haben, verdient schon Respekt“, unterstreicht Rickels. Im vergangenen Jahr war Marten Franke zwar durch einen Achillessehnenriss lange zurückgeworfen worden, doch mittlerweile steht er wieder auf der Platte und ist der Dreh- und Angelpunkt im Bremer Aufgebot. Mit den Brüdern Ole und Felix Fietze, Paul Schröder, Leon Grieme und Jan Hendrik Wiezorrek verfügen die Hastedter über weitere herausragende Akteure. „Wir müssen auf jeden Fall gegenhalten“, betont Rickels.

Da im Moment in der Oberliga von drei Absteigern auszugehen ist, lastet der größere Druck eher bei den Gästen. „Aber auch uns könnte es noch erwischen“, weiß der TSG-Coach, dessen Team nach zuletzt drei Auswärtsniederlagen in Folge nicht ganz aus dem Schneider ist. Rickels: „Wir haben es in eigener Hand: Wenn wir jetzt unsere Heimspiele gegen Bremen und Beckdorf gewinnen, sind wir endgültig durch.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.