• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Oberliga: „Hauptsache gewonnen, na und?“

13.03.2020

Sandkrug Wenn eine Mannschaft in der großen, weiten Welt des Sports im Abstiegskampf steckt, hört man sie immer wieder, diese typischen Floskeln: „Hauptsache gewonnen.“ „Dieser Sieg war so wichtig.“ „Jetzt müssen wir nachlegen.“ Langweilig? Mitnichten. Es steckt einfach viel Wahrheit drin. Und so ist es absolut verständlich, dass man am Mittwochabend nach dem hauchdünnen 27:26-Erfolg der Oberliga-Handballer der TSG Hatten-Sandkrug gegen den TV Bissendorf-Holte in der Sporthalle an der Schultredde wiederholt die folgenden Worte hörte: „Ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt!“

4:1führte die TSG nach sechs Minuten. „Wir sind super in das Spiel gekommen“, lobte TSG-Trainer Hauke Rickels. Der Tabellenvierte aus Bissendorf sah sich einem Angriffswirbel der Gastgeber ausgesetzt, dem die Mannen von Trainer Karl-Heinz Klenke zunächst wenig entgegensetzen konnten. Jonas Schepker, der elffache Torschütze vom Spiel gegen Schwanewede, besorgte den Auftakt, konnte aber nicht so brillieren wie am Samstag.

17Fehlwürfe und weitere sieben Ballverluste wegen technischer Fehler erlaubte sich die TSG während der 60 Minuten. Diese Unzulänglichkeiten sorgten dafür, dass die Gäste den Anschluss nicht verloren. Beim 5:5 in der 11. Minute glich der TVB schon wieder aus. Sandkrug zeigte in einem über weite Strecken allenfalls durchschnittlichen Oberliga-Spiel immer wieder gelungene Aktionen, aber die Fehlerquote wollte einfach nicht abebben. So wurde jeder Vorsprung (12:10, 15:12, 18:14, 23:19) leichtfertig wieder verspielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

26-mal verloren auch die Gäste den Ball. Verantwortlich dafür waren auch die TSG-Keeper Jan-Peter Steffens, der bis zur 46. Minute elf Paraden zeigte, und später auch Bo Rackemann. „Unsere Deckung hat klasse gearbeitet“, lobte Rickels auch seinen Abwehrverbund. Tatsächlich packten seine Spieler ordentlich zu. Gerade der Mittelblock, in dem Robert Langner und Till Schinnerer ackerten, präsentierte sich in toller Verfassung. „Diese Arbeit hat meinem Team Kraft gekostet“, so Rickels hinterher.

12Tore allein warf Christian Rußwinkel für seine Farben. Der Rückraumspieler des TVB untermauerte eindrucksvoll, warum er mit 166 Saisontoren die Nummer eins in der Torschützenliste ist. „Es ist schon beeindruckend, was er auf das Spielfeld zaubert“, erkannte Rickels an. Rußwinkels Dynamik brachte die Gäste wieder heran. Vom 23:18 (48.) bis in die Schlussphase...

15Sekunden vor Schluss verwarf Hattens Rückraumspieler Keno Lücken. „Er musste den Wurf nehmen“, verteidigte ihn Rickels. Klenke nahm sofort eine Auszeit und besprach sich mit dem Team. Mehr als ein direkter Freiwurf sprang nicht heraus. Rußwinkel scheiterte schließlich am TSG-Block. Es blieb beim 27:26. Die Folge: grenzenloser Jubel. Und ein Fazit: „Wichtiger Sieg.“

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2456
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.