• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Herber Dämpfer vor Saisonstart

06.09.2019

Sandkrug Die Vorfreude bei der TSG Hatten-Sandkrug auf die neue Handball-Saison bekam bereits vor dem ersten Spieltag einen herben Dämpfer: Kevin Ritter, Neuzugang vom VfL Edewecht, hat sich beim Turnier in Schwanewede schwer am Knie verletzt und wird dem Oberligisten für unbestimmte Zeit fehlen.

„Das ist eine Hiobsbotschaft“, bedauert TSG-Trainer Hauke Rickels den Ausfall des 22-Jährigen, der toll ins Team passe und sich gut eingefügt habe. „Er war unser Königstransfer. Die Operation ist zwar gut verlaufen, aber der Knorpel und das Kreuzband sind beschädigt. Schlimmstenfalls droht ihm sogar das Saisonaus – eine Wunderheilung ist jedenfalls nicht zu erwarten“, befürchtet Rickels.

Neben Ritter fällt zudem mit Keno Lücken (Schulterverletzung) ein weiterer variabler Rückraumspieler längerfristig aus. Die Blessur hatte sich Lücken bereits in der vergangenen Saison zugezogen. „Es ist zwar nicht der Wurfarm, aber bis Januar wird er wohl raus sein, zumal sein Studium jetzt einfach vorgeht“, informiert Rickels.

Dennoch dürften die Sandkruger für die zweite Saison nach ihrem Wiederaufstieg eine schlagkräftige Truppe für die vierthöchste deutsche Liga aufbieten. „Was das Spielermaterial angeht, sind wir qualitativ nicht schlechter als letzte Saison“, glaubt der A-Lizenzinhaber. Dafür sorgt zum einen das Comeback von Robert Langner. Der Rückraumspieler ist nach einjähriger Verletzungspause zurückgekehrt. Für neue Impulse sorgen aber auch Henk Braun und Kian Krause. Die beiden Youngster stammen aus der A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Während Braun bereits während der Rückrunde mit Doppelspielrecht zur TSG stieß, versuchte sich Krause parallel beim TV Cloppenburg. Jetzt folgte er seinem Mitspieler. „Ich bin gespannt auf die beiden“, frohlockt Rickels. „Sie werden bestimmt das eine oder andere Feuerwerk abbrennen und können bei uns langfristig eine gute Rolle spielen.“ Dabei sei Krause schon mal ein „Gewinner der Vorbereitung“, so der Trainer, der durch die Verstärkung seinen linken Rückraum sehr gut bestückt sieht. Braun spielt am Kreis und gilt zudem als extrem abwehrstark, gerade in einem offensiveren System.

Weitere Optionen bieten sich dem TSG-Coach durch die Rückkehr von Marius Heyer, so dass die Abgänge von Christian Wolf, Bernd Spille und Marco Kirschen gut kompensiert werden sollten.

Hinsichtlich eines Saisonziels will sich der Tabellenneunte der Vorsaison nicht konkret festlegen. „Die Liga ist noch stärker und ausgeglichener geworden. Für uns geht es um den Klassenerhalt. In kompletter Besetzung können wir aber sicherlich auch gegen fast alle Teams gewinnen“, so Rickels optimistisch. Zu den Topteams zählt er Habenhausen, Cloppenburg, Bissendorf und Fredenbeck. „Dahinter kann wahrscheinlich jeder jeden schlagen“, so Rickels. Sein Team müsse vor allem über die Stimmung kommen. „Die Jungs müssen jedes Spiel kämpfen, und wir wollen gerade dem eigenen Publikum etwas bieten“, fordert er.

Zur ersten Standortbestimmung für die Sandkruger wird die SG Achim/Baden, die an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle an der Schultredde gastiert. Der Gegner aus dem Landkreis Verden hat derzeit mit ähnlichen personellen Problemen zu kämpfen, denn bei der SG fallen mit Fabian Balke (Achillessehnenriss) und Tobias Freese (Kreuzband) ebenfalls zwei Leistungsträger aus. „Achim-Baden ist eine traditionelle Oberligatruppe und trotz der aktuellen Ausfälle nicht zu unterschätzen“, sagt der Sandkruger Coach. Er muss neben Ritter und Lücken auch noch auf Torhüter Jan-Peter Steffens (Schulterprobleme) verzichten. Dafür steht Bo Rackemann als zweiter Keeper neben Hendrik Bruns bereit.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.