• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Oberliga: TSG will Rückenwind nutzen

08.12.2018

Sandkrug Nachdem sich zuletzt mit dem OHV Aurich, TV Cloppenburg und ATSV Habenhausen die drei „Schwergewichte“ der Oberliga in der Sporthalle an der Schultredde vorgestellt hatten, bekommen es die Handballer der TSG Hatten-Sandkrug an diesem Samstag mal wieder „mit einem ebenbürtigen Gegner“ zu tun. So bezeichnet jedenfalls TSG-Trainer Hauke Rickels den TuS Rotenburg, der um 19.30 Uhr in Sandkrug gastiert.

Die Gäste, die vor zwei Jahren aufgestiegen sind, haben sich mittlerweile scheinbar bestens in der vierthöchsten deutschen Spielklasse etabliert und belegen momentan mit einem positiven Punktekonto (12:10) den siebten Tabellenplatz. Die Sandkruger stehen knapp dahinter mit 9:13 Zählern auf Rang neun. Auffällig ist beim Blick auf das Ranking vor allem, dass Rotenburg trotz seines Goalgetters Lukas Misere (77 Treffer) sowie der zuverlässigen Schützen Sören Heyber und Luka Bruns erst 266 „Buden“ geworfen hat – und damit statistisch gesehen den schwächsten Angriff der Oberliga stellt. Dafür kassierte das Team von der Wümme erst 277 Gegentore, was Platz drei im Ranking der besten Abwehrreihen bedeutet.

„Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir schon einmal gegen Rotenburg gespielt haben“, sagt TSG-Coach Rickels, der sein Team dennoch gut vorbereitet sieht. „Wir haben uns natürlich mit dem Gegner beschäftigt, konzentrieren uns aber überwiegend auf uns und legen den Fokus auf einen Heimsieg“, sagt der Sandkruger, der am Donnerstag seinen 44. Geburtstag feierte – und gegen ein nachträgliches Geschenk von seiner Mannschaft in Form von zwei Punkten natürlich nichts einzuwenden hätte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wenn uns das gelingt, könnten wir uns weiter von den Abstiegsplätzen entfernen“, hat Rickels dabei natürlich auch die Tabelle im Blick. Dort konnten die Sandkruger vor einer Woche mit dem überzeugenden Erfolg beim SV Beckdorf weiteren Boden gutmachen, so dass sie nun mit Rückenwind das Heimspiel angehen.

Ernüchternd sei in den vergangenen Tagen lediglich die personelle Situation gewesen, denn laut Rickels seien viele Spieler angeschlagen. „Unser Physio Christoph Kuper war im Dauereinsatz, ihm ein großes Dankeschön dafür“, sagt Rickels, der aber davon ausgeht, dass ihm am Samstag sein kompletter Kader zur Verfügung steht.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.