• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Samstag Aktionstag zu Inklusion

09.10.2020

Sandkrug Die Tennisabteilung der TSG Hatten-Sandkrug richtet am Samstag, 10. Oktober, einen Aktionstag im Tennis aus. Unterstützt wird er mithilfe der Aktion „Hatten Inklusiv“ (Hai) und dem Tennisverband Niedersachsen/Bremen. Im ersten Teil des Tages (10 bis 13.30 Uhr) findet eine Schulung zum Thema Inklusion im Tennis statt, die sich an Trainer, Lehrer und alle weiteren Interessierten richtet. In diesem Zusammenhang sollen die vier Säulen der Inklusion im Tennisverband Niedersachsen Bremen (TNB) vorgestellt werden.

Das Inklusionsmobil stellt Sportrollstühle, Simulationsbrillen, Blindenbälle und tastbare Linien vor. In der Zeit von 14.15 bis 17 Uhr schließt sich ein offener Inklusionstag an, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung, jeder Altersstufe, mit oder ohne Erfahrung, Tennisvarianten wie Blinden-, Rollstuhl- und Gehörlosentennis ausprobieren können. Für die aktive Teilnahme an dem Aktionstag war eine Anmeldung im Vorfeld erforderlich.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.