• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neue Fabelzeiten über 13 Kilometer

07.01.2019

Sandkrug Gerade hatte Jan Knutzen die Ziellinie als erster der rund 650 Starter des 13-Kilometer-Laufes der 24. Sandkruger Schleife überquert, da beschäftigte ihn nur eine Frage: „Wie war meine Zeit?“, erkundigte sich der Läufer der SG Lemwerder bei den Personen im Zielbereich.

Statt einer Antwort erhielt er zunächst nur ratloses Schulterzucken – ehe Moderator Jürgen Lakeberg die Zeit von 40:34 Minuten bekanntgab und endlich für Gewissheit sorgte. Unter dem Beifall der vielen Zuschauer im Zieleinlauf ballte Knutzen die Fäuste und jubelte: 14 Jahre nach dem Triumph von Christoph Paetzke gibt es einen neuen Streckenrekord beim 13-Kilometer-Lauf der Sandkruger Schleife.

„Ich bin einfach gelaufen“, brachte Knutzen wenige Sekunden später vor lauter Glück zunächst nur wenige Worte über die Lippen. Von Beginn an hatte sich der 29-Jährige an die Spitze des Feldes gesetzt, sich immer weiter von der Konkurrenz distanziert und das Rennen vorneweg gelaufen. Nur das Fahrrad der Streckenposten begleitete ihn noch. „Es waren super Bedingungen, ich hatte eigentlich erwartet, dass es schwerer wird zu laufen“, sagte Knutzen.

Silvester hatte er sich bei einem Lauf in Nordenham noch einmal auf den Wettbewerb in Sandkrug vorbereitet. „Dort hatte ich mit dem ziemlich starken Wind zu kämpfen“, erinnerte er sich. Auf die Schleife war er dagegen hervorragend präpariert: Mit viel Sohlenprofil unter den Schuhen ging er in Sandkrug an den Start.

„Man lernt ja aus den vergangenen Jahren“, sagte er mit Blick auf die Austragungen der beiden vergangenen Jahre. Hier erreichte er jeweils als Zweiter das Ziel. „In diesem Jahr wollte ich unbedingt gewinnen“, strahlte Knutzen am Ende glücklich im Ziel und wartete auf seine Verfolger.

Bis die auf die Zielgeraden einbogen, mussten sich Knutzen und die Zuschauer gedulden. Ganze drei Minuten hatte der Sieger auf den Zweitplatzierten herausgelaufen. Yonas Abadi, Knutzens Teamkollege aus Lemwerder, benötigte 43:46 Minuten für die 13 Kilometer – und war im Ziel einer der ersten Gratulanten des neuen Bestzeiten-Inhabers. Knutzens Vorgänger Christoph Paetzke erreichte 1:16 Minuten nach Abadi den Zielbereich an der Schultredde und wurde im Gesamtklassement Dritter.

Doch nicht nur bei den Männern – auch bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord. Bonnie Andres unterbot die bisherige Bestleistung von Elke Bussmann aus dem Jahr 2004 mit einer Zeit von 49:01 Minuten um 37 Sekunden. Damit nicht genug: Sie beendete auch die Siegesserie ihrer Teamkollegin Michelle Kipp. Diese hatte in den vergangenen vier Jahren gewonnen – 2019 erreichte sie als dritte Frau das Ziel (53:33). Den zweiten Platz sicherte sich Sabrina Timmes vom TuS Varrel (51:51).

Aus dem Landkreis zeigte Frank Gräfedünkel (LSF Oldenburg) eine gute Leistung. Nachdem Platz zwei auf der 5-Kilometer-Strecke im Vorjahr, legte er nun die 13 Kilometer in 47:37 Minuten zurück und wurde Elfter. „Es ist wie immer eine wirklich tolle Veranstaltung“, lobte er. „Die Strecke war unheimlich gut zu laufen, die Streckenposten haben einen tollen Job gemacht.“


Bilder unter   www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/fotos 
Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.