• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vorbereitung aufs Bundesfinale

29.05.2019

Sandkrug Showakrobatik auf höchstem Niveaus: Dafür steht die Gruppe „Green Spirits“ der TSG Hatten-Sandkrug. Passend also, dass das Bundesfinale der Turnjugend (Tuju)-Stars in diesem Jahr erstmalig in Sandkrug stattfindet. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung am Samstag, 8. Juni, laufen bereits auf Hochtouren. 16 Gruppen mit Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland werden in der Sporthalle an der Schultredde ihr Können zeigen und um den Einzug ins Finale kämpfen.

Der Vorentscheid beginnt um 12 Uhr und dauert circa bis 16 Uhr. Der Eintritt dazu ist frei. Um 19 Uhr beginnt das große Finale, in dem die besten acht Gruppen noch einmal auftreten (Eintritt: acht Euro). Mit dabei sind auch die „Green Spirits“, die sich auf ihren Heimauftritt freuen. Als zweite Gruppe aus dem Landkreis fiebert „Unique“ vom TSV Großenkneten dem Auftritt entgegen.

Zur Vorbereitung auf das große Bundesfinale traten die „Green Spirits“ nun beim 1. „Land auf’s Herz – das Kulturfestival im Park“ in Bad Zwischenahn auf. Das Festival, das vom Park der Gärten und der Oldenburgischen Landschaft präsentiert wurde, feierte seinen fulminanten Auftakt mit einer Varieté-Gala. Zwei Kleingruppenformationen der Showakrobatikgruppe „Green Spirits“ verzauberten das Publikum mit ihren Choreographien „Le Soleil“ und „Aqua“.

„Nachdem wir im August vergangenen Jahres bereits im Rahmen des Kleinkunstfestivals in der Oldenburger Innenstadt auftreten durften, freut es uns riesig, dass Uwe Schwettmann erneut an uns herangetreten ist. Dies ist ein Lob an die Mädchen und ihren unermüdlichen Einsatz während der Trainingseinheiten in der Sporthalle“, freute sich Trainerin Priska Kühling. Und auch die Akrobatinnen selbst waren begeistert. „Das Ambiente war traumhaft, und wir haben unsere Darbietungen vor einem sehr wertschätzenden Publikum präsentieren können,“ berichtete Sina Tadken, die mit Isabel Lübbe zusammen die Tanz- und Akrobatikchoreographie „Aqua“ entworfen hat.

Gemeinsam haben die Mädchen beschlossen, ihre Auftrittsgage einem gemeinnützigen Projekt zukommen zu lassen, auf das sie im vergangenen Sommer während ihrer Clubauftritte im Aldiana Club Costa del Sol aufmerksam wurden. Im Fischerdorf Nianing in Senegal will dieses Projekt Kindern einen gefahrfreien Spielplatz ermöglichen. „Wir erhalten so großartige Unterstützung seitens unserer Sponsoren, Eltern, unserer Gemeinde und unserem Verein, der TSG Hatten-Sandkrug. Da freut es uns, dass wir mit unseren Auftritten auch einen Teil dazu beitragen können, andere Menschen zu unterstützen“, sagte Manon Kühling.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.