• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Conze lässt sich nicht aufhalten

18.01.2018

Sandkrug Um ein echtes Kämpferherz zu stoppen, bedarf es mehr als einer Verletzung. Handballerin Naomi Conze erwischte es besonders bitter: Bei ihrem vorläufigen Karrierehöhepunkt, der Nominierung für einen Lehrgang mit der U-16-Nationalmannschaft in Kienbaum, riss sie sich das Kreuzband. „Am Anfang war ich echt geknickt“, sagt die 15-Jährige, die in der A- und B-Jugend der TSG Hatten-Sandkrug Leistungsträgerin ist. Nach einem Gespräch mit Bundestrainer Frank Hamann war aber schnell klar, dass „ich mir keine Sorgen machen muss. Er lädt mich wieder ein, wenn ich fit bin“, ist Conze weiter auf dem Zettel des Auswahlteams.

Die 1,83 Meter große Rückraumspielerin steht also weiterhin im Rampenlicht – und der nächste große Auftritt schon bevor. Aufgrund ihrer starken Leistungen ist Conze für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2017 nominiert worden. „Ich habe mich gefreut, muss mich aber erstmal daran gewöhnen“, erklärt die 15-Jährige. Genauso neu wie die Situation ohne Handballtraining ist für sie die viele Aufmerksamkeit. „Um damit entspannt umgehen zu können, brauche ich erstmal ein bisschen Zeit“, sagt Conze.

Seit ihrer Kreuzbandoperation Mitte Dezember arbeitet die Handballerin an ihrer Rückkehr aufs Feld. „Zwei- bis dreimal die Woche gehe ich zur Physiotherapie – das bringt mich richtig voran“, meint Conze. Inzwischen hat sie die Krücken beiseitegelegt und kann wieder normal laufen und Fahrrad fahren. Einen konkreten Plan für ihren Einstieg ins Mannschaftstraining gibt es noch nicht. „Es wird aber gesagt, dass man nach etwa neun Monaten wieder Handball spielen kann“, erklärt Conze – das wäre dann im September. Im nächsten Monat wolle sie bereits mit leichten Lauf- und Fitnesseinheiten beginnen. Einige Übungen kann sie schon jetzt alleine zu Hause machen.

Ganz ohne ihren Lieblingssport geht es für die 15-Jährige aber natürlich nicht. Deshalb ist sie oft beim Training dabei und gibt ihren Mitspielerinnen bei den Ligapartien Tipps von der Seitenlinie. „Auch mit den Trainern stehe ich ständig in Kontakt. Wir tauschen uns darüber aus, wie es weitergeht“, sagt Conze. Für die talentierte Spielerin ist klar: Sie will noch stärker zurückkommen als vor ihrer Verletzung.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Arne Jürgens
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

TSG Hatten-Sandkrug | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.