• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG übt sich in Optimismus

18.10.2019

Sandkrug Am dritten Spieltag kommt es für die TSG Hatten-Sandkrug in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer zu einem wichtigen Kellerduell: An diesem Freitag steht der Vergleich bei der Spielgemeinschaft TV Jahn/Delmenhorster TB auf dem Plan. Beginn in der Sporthalle am Blücherweg ist um 20.15 Uhr. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste sind mit je 0:4 Zählern noch ohne Punktgewinn.

„Nach den beiden Niederlagen in Barßel und Damme kommen wir nun in eine angespanntere sportliche Situation. Zumal wir davon ausgehen müssen, dass DTB/Jahn mit zu den Teams gehört, die sich gegen den Abstieg wehren“, sagt TSG-Kapitän Jens Büsselmann vor dem brisanten Derby. „Ich sehe unsere Chancen weiterhin als sehr gut an, in der Liga zu verbleiben. Pessimisten glauben gerne, bereits nach ein, zwei Spielen zu wissen, dass der Klassenerhalt kaum noch möglich ist“, so Büsselmann. Er glaubt hingegen fest an eine Kehrtwende: „Unser Team besteht aus sechs Optimisten, die am Freitag einen Sieg einfahren möchten. Wir werden alles geben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.