• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hatten-Sandkrug geht nächsten Schritt

16.04.2018

Sandkrug Mit einem klaren 32:23 (18:11)-Erfolg gegen die TS Hoykenkamp festigte die TSG Hatten-Sandkrug den zweiten Tabellenplatz in der Handball-Verbandsliga und ging damit den nächsten Schritt in Richtung Oberliga-Wiederaufstieg.

Von Beginn an dominierten die Sandkruger diese Begegnung, doch zeigten die Gäste, die mit ihrem letzten Aufgebot (nur ein Auswechselspieler) antraten, eine engagierte Leistung. „Ich habe großen Respekt vor der Leistung der Turnerschaft, die sich trotz des kleinen Kaders gut präsentiert hat. Wir haben es uns phasenweise schwer gemacht, so dass es kein schönes Spiel war. Aber wir haben mit unserem Tempospiel viele einfache Tore geworfen, die letztendlich den Ausschlag für den deutlichen Sieg gaben“, sagte TSG-Trainer Hauke Rickels. Hoykenkamps Coach Adrian Hoppe war am Ende trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit dem Auftritt seiner Rumpftruppe: „Wir haben das Maximum herausgeholt und uns kämpferisch präsentiert. Ein Sonderlob geht an unseren Keeper Jan-Luca Linde, der uns im zweiten Abschnitt vor einem noch größeren Rückstand bewahrt hat.“

Die Hoppe-Sieben versuchte, mit lange ausgespielten Angriffen zum Erfolg zu kommen. Doch unterliefen dabei immer wieder Ballverluste, die Hatten-Sandkrug für sich nutzte. So setzten sich die Hausherren bereits in der Anfangsphase schnell auf 7:3 ab und bauten diesen Vorsprung mit drei Treffern von Till Schinnerer schnell bis auf 12:6 (20. Minute) aus. Nach einer Auszeit von Rickels drückte die TSG noch mehr aufs Tempo und kam zu weiteren Toren, doch war es auf der Gegenseite immer wieder Deivas Eidukonis, der sein Team mit weiteren Treffern noch etwas im Spiel hielt.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmte die TSG das Spielgeschehen, ohne jedoch zu glänzen. Hatte die Rickels-Truppe das Spiel bis zur 45. Minute richtig gut im Griff und zog auf 28:16 davon, ließ man in der Folge auf Grund einiger Wechsel die Zügel etwas schleifen. So kam die Turnerschaft wieder besser ins und konnte noch Schadensbegrenzung betreiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.