• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SC Colnrade gibt Tabellenführung an Ahlhorn II ab

07.11.2011

LANDKREIS Durch die Niederlage gegen Ippener in der 1. Fußball-Kreisklasse verlor Aufsteiger Colnrade die Tabellenführung. Der SC Dünsen wendete in der vorletzten Minute eine Niederlage gegen Bookholzberg ab. Den ersten Saisonsieg feierte Schlusslicht TuS Vielstedt beim TV Falkenburg.

Ahlhorner SV II – SF Wüsting 1:0. Ein Treffer genügte den Platzherren, um diese umkämpfte Begegnung zu entscheiden. Wüsting überließ den Ahlhornern zunächst das Feld und wollte über gut gesetzte Konter zum Erfolg kommen. Das Konzept wäre fast aufgegangen, da nach dem Führungstreffer der Ahlhorner (70.) Wüstings Siegler fast den Ausgleich erzielt hätte. Doch ASV-Torwart von Behren leitete den Ball noch an die Torlatte. Ahlhorns Kevin Schulte sah später die Ampelkarte.

Tor: 1:0 Reiter (70.).

VfL Wildeshausen II – FC Hude II 2:0. „Unter den gegebenen Umständen bin ich mit dem Sieg, der allerdings etwas glücklich zustande gekommen ist, zufrieden“, äußerte Trainer Marcel Bragula. Ihm stand nur ein dünner Kader zur Verfügung, der ihn zwang, sich später selbst einzuwechseln. Büttelmann hatte die Führung besorgt, die aber bei einigen guten Kontermöglichkeiten der Gäste auf wackeligen Füßen stand. Erst in der vorletzten Minute befreite Tobias Kern seine Mannschaft mit dem zweiten Treffer von diesem Druck.

Tore: 1:0 Büttelmann (26.), 2:0 Kern (89.).

Delmenhorster TB II – TSV Ganderkesee II 1:4. Es zieht sich auch weiterhin wie ein roter Faden durch die Saison bei den Gästen. Sie verpassen ständig die besten Tormöglichkeiten, was Trainer Dirk Kwasny ärgert, der ansonsten mit dem Sieg zufrieden war. „Ein zweistelliges Ergebnis wäre auch möglich gewesen“, erklärte Kwasny. Eine große Ausgleichschance beim Stande von 0:1 vereitelte TSV-Torhüter Markus Pape mit einem tollen Reflex.

Tore: 0:1 Goldenstedt (45.), 1:1 Würdemann (65.), 1:2 Metschulat (75.), 1:3 Senda (80.), 1:4 Metschulat (87.).

Jahn Delmenhorst II – TV Dötlingen 1:2. „Nach den Erfolgen in letzter Zeit hatten wir uns viel vorgenommen, um den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen“, sagte Jahn-Trainer Florian Müller. Aber sein Team hätte das nur ansatzweise in Halbzeit eins umgesetzt. Jahn ging per Elfmeter in Führung. Danach brachen die Platzherren allerdings ein und machten besonders im Abwehrbereich viele Fehler. Den Sieg der Gäste stufte der Trainer als völlig verdient ein.

Tore: 1:0 Grunwald (25., FE), 1:1 (55.), 1:2 (75.).

TV Falkenburg – TuS Vielstedt 1:4. Gegen das Schlusslicht lag Falkenburg durch einen Torhüterfehler (15.) in Rückstand. Den möglichen Ausgleich verpasste Zwahr unmittelbar vor und nach dem Seitenwechsel. Danach waren die Gäste die überlegenen Mannschaft und entschieden mit weiteren Treffern die Partie für sich

Unmittelbar nach Spielende teilte Falkenburgs Trainer Michael Freiberg seiner Mannschaft mit, dass er mit sofortiger Wirkung sein Amt nicht mehr ausüben wird. Seine Einstellung zur Spielauffassung und Spielvorbereitung würde sich nicht mit der seiner Spieler decken.

Tore: 0:1 Schan (15.), 0:2, 0:3 Wolf (56., 81.), 0:4 Haverkamp (83.), 1:4 Erhorn (90.).

Eintracht DelmenhorstFC Huntlosen 3:1. „Auf dem kleinen Platz kam meine Mannschaft einfach nicht zu ihrem guten Spiel“, meinte Huntlosens Trainer Reiner Woitcyk. Die frühe Führung der Platzherren hatte sein Team kurze Zeit später ausgeglichen. Unmittelbar mit dem Pausenpfiff ging Eintracht erneut in Front. In der Folge hatten Huntlosens Schallock und Feldmann gute Möglichkeiten, die sie aber nicht nutzten. Mit dem dritten Eintracht-Treffer war die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Gorny (5.), 1:1 Feldmann (12.), 2:1 Gorny (45.), 3:1 (82.).

SC Colnrade – TSV Ippener 1:3. „Wir haben heute zu aufwendig und kompliziert gespielt“, meinte Colnrades Trainer Dirk Lenkeit. Der Gegner zeigte sich clever und hatte im dreifachen Torschützen Andreas Lorer den Matchwinner auf seiner Seite. Nach dem Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Andre Sommerfeld (55.) keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch Lorer machte in der 80. Minute mit seinem dritten Tor alles klar.

Tore: 0:1, 0:2 Lorer (15., 40.), 1:2 A. Sommerfeld (55.), 1:3 Lorer (80.).

SC Dünsen – Bookholzberger TB 2:2. Die Platzherren versäumten in Halbzeit eins, in der sie das Spiel bestimmten, aber nur einen Treffer erzielten, eine mögliche Vorentscheidung. Bookholzberg drehte das Spiel nach dem Wechsel und Dünsen musste am Ende froh sein, in der vorletzten Minute doch noch den verdienten Ausgleich erzielt zu haben.

Tore: 1:0 Riedebusch (25.), 1:1 Koris (48.), 1:2 Ahmed (73.), 2:2 Karthäuser (89.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.