• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A 29 nach Unfall teilweise gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Bei Rastede
A 29 nach Unfall teilweise gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SC Dünsen behauptet die Tabellenspitze

28.08.2007

LANDKREIS Den ersten Punkt in der neuen Saison verzeichnete am dritten Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse der VfR Wardenburg II durch ein 0:0 gegen den SV Baris III. Die Zweite aus Wüsting holte bei RW Hürriyet II ihren ersten Sieg und übergab die Rote Laterne an den DTB II. Die Delmenhorster verloren beim Bookholzberger TB das dritte Spiel in Folge.

Insgesamt fanden am Wochenende nur sechs Spiele statt. Die Partie des TV Adelheide gegen den TSV Ippener wird erst am Mittwoch, 3. Oktober, 11 Uhr, ausgetragen.

VfL Wildeshausen III – SV Tur Abdin II 2:1. In den ersten 45 Minuten hatten die ersatzgeschwächten Gastgeber mit den quirligen und technisch starken Gästen enorme Probleme. Tur Abdin II zauberte – und die Wildeshauser Trainer Stefan Mahlstede und Dieter Steep befürchteten ein Desaster. Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren jedoch besser zurecht, was vor allem an der taktischen Umstellung und dem nun konzentrierteren Zusammenspiel lag. Der Sieg hätte sogar höher ausfallen können: Nach einer Notbremse gegen Sascha Bücking von Gabro Özcan, für das der Gästeakteur die Rote Karte sah, entschied Schiedsrichter Carsten Krudop auf Elfmeter. Oliver Ide hämmerte den Strafstoß aber über das Tor.

Tore: 0:1 Daniel Uyar (10.), 1:1/2:1 Gutsche (60./71.).

SC DünsenVfL Stenum III 3:3. „Die Partie war jederzeit offen und fair“, resümierte SC-Trainer Dirk Lenkeit nach dem Spitzenspiel des Tabellenersten gegen die zweitplatzierten Stenumer. Dünsen führte nach 83 Minuten mit 3:1, musste sich letztlich aber doch mit nur einem Punkt zufrieden geben. Die Gäste setzten in der Schlussphase alles auf eine Karte, und wurden schließlich mit dem verdienten Ausgleich belohnt.

Tore: 1:0 S. Müller (29.), 2:0 M. Schumacher (51.), 2:1 O. Luitjens (56.), 3:1 Riedebusch (83.), 3:2 Pucknat (85.), 3:3 Legler (88.).

TuS Heidkrug II – TV Falkenburg 2:1. Zunächst spielten die Gäste gut mit und verdienten sich die Führung. Dann aber machte sich die konditionelle Stärke der Gastgeber bemerkbar, die das Spiel innerhalb von 15 Minuten drehten. Die Falkenburger konnten nicht mehr zurückschlagen, zumal sie die Partie mit zehn Spielern beenden mussten. Abwehrchef Stefan Huck verletzte sich und konnte nicht weiterspielen, doch das Falkenburger Wechselkontingent war bereits erschöpft.

Tore: 0:1 Batke (30.), 1:1 Giza (56.), 2:1 Ernst (71.).

RW Hürriyet II – SF Wüsting II 1:3. „Wir haben gut gespielt und hochverdient gewonnen“, freute sich SF-Trainer Jörg Wichmann nach dem ersten Dreier in der laufenden Saison. Nur nach dem Anschlusstreffer von Serdas Ergin kurz nach der Pause verlor seine Mannschaft kurzzeitig den Faden. Die Gastgeber nutzten die Unkonzentriertheit jedoch trotz bester Chancen nicht aus – sehr zum Ärger von Mehmet Turgut, dem Co-Trainer der Hürriyet-Reserve.

Tore: 0:1 T. Topcuoglu (7.), 0:2 Schröder (40.), 1:2 Serdas Ergin (49.), 1:3 Hallerstede (70.).

VfR Wardenburg II – SV Baris III 0:0. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte änderte der VfR die Taktik und setzte den Gegner im zweiten Durchgang durch Pressing vermehrt unter Druck. Der VfR war nun beweglicher und erarbeitete sich einige Möglichkeiten. „Schade, dass der Kopfball von Hartwig Pörtner nicht sein Ziel fand“, bedauerte Wardenburgs Coach Ralf Cordoni. Doch insgesamt war er mit der Leistung seiner Elf und dem Punktgewinn gegen den Tabellendritten zufrieden. Wegen Meckerns schickte Schiedsrichter Gerhard Prescher den Delmenhorster Serter Beslen nach 75 Minuten mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen.

Tore: Fehlanzeige.

Bookholzberger TB – Delmenhorster TB II 3:0. Die Gastgeber, die auf einige Stammspieler verzichten mussten, agierten im ersten Abschnitt zerfahren. Auch die frühe Führung brachte nicht mehr Sicherheit in ihr Zusammenspiel. Zum Glück haben die Gäste die sich dadurch bietenden Möglichkeiten nicht genutzt“, stellte BTB-Trainer Ernst Krüger erleichtert fest. So führte seine Elf zur Pause 2:0. Im zweiten Abschnitt spielte sie deutlich kompakter und ließ gar nichts mehr anbrennen. Mit dem zweiten Sieg in Serie schaffte der Bookholzberger TB den Sprung auf Tabellenplatz vier. Dagegen übernahmen die Delmenhorster nach der dritten Niederlage im dritten Saisonspiel den letzten Tabellenplatz.

Tore: 1:0/2:0 Lepitre (4./40.), 3:0 Brinkmann (68.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.