• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SC-Mädchen tanzen um Titel

25.02.2017

Wildeshausen /Braunschweig Von Wildeshausen über Braunschweig nach Berlin – diesen Weg wollen die Tanz-Teams des SC Wildeshausen gerne einschlagen. Am vergangenen Wochenende haben die Tänzerinnen die Kreismeisterschaften in der eigenen Halle ausgerichtet und als Generalprobe für die Landesmeisterschaften genutzt, die an diesem Wochenende in Braunschweig stattfinden – und die wiederum das Sprungbrett zu den nationalen Titelkämpfen in Berlin sein sollen.

Fünf Dance-Teams treten für den SC an. Am Samstag will die Gruppe Movido den Titel in der Klasse 18+ verteidigen, den der SC im Vorjahr gewinnen konnte. „Ob das auch in diesem Jahr gelingt, wird sich am Samstag zeigen, die Mädchen werden auf jeden Fall alles geben“, betont Trainin Tatjana Kasper.

Daneben gehen gleich drei Jugend-Teams ins Rennen: Die Gruppen Sonadora, Jancapi´s und Bellessas. „Alle haben zusammen mit ihren Trainerinnen schöne und teilweise sehr anspruchsvolle Choreografien erarbeitet“, berichtet Kasper. Im starken Teilnehmerfeld von 16 Gruppen heißt es „alles geben“, um sich behaupten zu können. Alle drei Teams wollen sich unter den Top 10 platzieren.

Für die drei Gruppen geht es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die beim internationalen deutschen Turnfest in Berlin (3. bis 10. Juni) stattfinden wird. Hierfür qualifiziert sich allerdings nur die erstplatzierte Gruppe jeder Altersklasse. Bei mindestens 14 Punkten kann man eine Qualifikation zum Turnfestpokal erreichen.

Die drei Jugend-Teams müssen am Sonntag nochmal auf die Fläche: Dann geht es um die Landesmeisterschaft Gymnastik und Tanz. Genau wie beim Dance geht es hier um die Qualifikation zur DM und dem Turnfestpokal.

Am Sonntag gehen auch die Kinder der Gruppe Estrellas im NTB-Dance-Cup an den Start. 17 Teams sind für diesen Wettbewerb gemeldet. Gerade bei den Kindern sei es nicht einfach, ganz vorne zu landen, erklärt Kasper: „Neben dem Können ist hier auch die Choreografie und die Präsentation sehr entscheidend.“ Hannah Freytag und Theresa Kosellek, die Trainerinnen der Estrellas, hoffen, dass sich das Training auszahlen wird und die Mädchen ihre Choreografie „Wickie und die starken Männer“ ausdrucksstark und fehlerfrei zeigen können.

„Nachdem wir im letzten Jahr sogar die Bronzemedaille gewinnen konnten, stehen wir etwas unter Druck. Doch das wichtigste ist, dass die Mädchen Spaß haben – und dann schauen wir, für welche Platzierung es diesmal reicht“, meint Kasper. Ein Platz in den Top 10 wird allerdings angestrebt.

„In Wildeshausen konnten unsere Mädchen Publikum und Kampfgericht von sich überzeugen“, betont Kasper mit Rückblick auf fünf Kreismeistertitel – in der Hoffnung, dass die Erfolge den nötigen Schwung für gute Leistungen in Braunschweig geben.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.