• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zucht: Schau zeigt fesche Hasen und flotte Autos

01.11.2010

WILDESHAUSEN „Fesche Hasen und flotte Autos“, so lautete das Motto der Schau des Kaninchenzuchtvereins I 102 Wildeshausen. Zum dritten Mal in Folge stellte der Verein am Wochenende im Autohaus Wilke an der Glaner Straße seine züchterische Arbeit des Jahres der Öffentlichkeit vor. Wo sonst Karossen ihre Abnehmer finden, hatte der Vorsitzende des Kaninchenzuchtvereins, Kurt Oltmanns, mit seinen Mitgliedern eine Zuchtschau mit 177 Tieren aufgebaut.

Oltmanns bedankte sich bei Guido und Christina Wilke, die in diesen Tagen das 30-jährige Bestehen ihres Autohauses feiern können. Sie hatten die Ausstellungshalle nicht nur kostenlos zur Verfügung gestellt, sondern zahlten auch gleich den Eintritt für die Gäste. Auf diesem Wege kamen 300 Euro zusammen.

Höhepunkt des Tages war die Bekanntgabe des Gesamtsiegers des Stadtehrenpreises. Wildeshausens stellvertretende Bürgermeisterin Christa Plate nahm die Pokalübergabe vor: Mit 580,5 Punkten für die Rasse Helle Großsilber erhielt der Vorsitzende Kurt Oltmanns den Pokal. Zugleich wurde er Vereinsmeister in der Kategorie beste Zuchtgruppe (387). Die zweitbeste Zuchtgruppe (Deutsche Kleinwidder grau-weiß) stellte Rolf Dieter Kramer (386,5).

Der Preis fürs beste Jungtier (Schwarzgrannen) ging an die Zuchtgemeinschaft (ZGM) Harms (8/6). Das beste Tier der Schau kam aus dem Stall von Kurt Oltmanns (97,5). Den Landesehrenpreis erhielten Kuno Harms (Blaue Wiener und Graue Wiener mit 97 und 97,5 Punkten) und Kurt Oltmanns (Helle Großsilber) mit 97 Punkten. Den Kreisverbandsehrenpreis konnten die ZGM Uhlenberg-Hinrichs für die Rasse Angora (97,5), Sarah Deeken (Kleinsilber-schwarz) und Rolf Dieter Kramer (Klein Widdder wildfarben grau-weiß) mit jeweils 97 Punkte entgegennehmen. Das beste Tier der Jugend stellte Dennis Weete (Zwerg-Widder schwarz) mit 96,5 Punkten.

Eingangs hatte Kreisverbandsvorsitzender Rolf Frerichs, die gute Zuchtarbeit im I 102 gewürdigt. Zugleich lobte er die Jugendarbeit der Kaninhop-Gruppe von Anja Abel. Auch die stellvertretende Landrätin Christel Zießler, MdL Karl-Heinz Bley und Christa Plate lobten die Arbeit der Züchter. „Des Herren Auge bringt das Tier zum Siegen“, erklärte Plate. Es gehöre Sachkenntnis und gutes Auge dazu, um Zuchterfolge wie diese vorweisen zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.