• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schießen, lesen, basteln

13.08.2019

Der Dorfverein Hurrel hat mit den Kindern ein Nistkästenbauen veranstaltet. Treffpunkt war der Hof von Markus Pape. Die 25 Kinder kamen aus Hurrel, Hemmelsberg-Altmoorhausen und Lintel.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins konnten die jungen Handwerker die Nistkästen bauen und ihren Namen einfräsen lassen. Am Ende durfte jeder sein Werk mit nach Hause nehmen.

Ebenfalls vor Ort war das Infomobil der Kreisjägerschaft. Zum Abschluss gab es noch eine „Hundeshow“ mit einem Jagdhund. „Wir haben dem Schmuddelwetter getrotzt, die Stimmung war super und alle hatten einen tollen Nachmittag“, zieht Fentke Stolle das Fazit.

Mit dem Empfang der Gastvereine aus Lintel, Hurrel, Tweelbäke und Munderloh an der Dorfstraße in Altmoorhausen startete am Sonntag das Schützenfest des SV Hemmelsberg-Altmoorhausen. Zuvor hatte der Königsempfang stattgefunden.

Von Altmoorhausen ging der Festmarsch unter der Begleitung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Neuenkoop-Köterende zum Festplatz in Hemmelsberg. Aus Sicherheitsgründen marschierten die Schützinnen und Schützen entlang der alten Bundesstraße 75 auf dem Rad- und Fußweg.

Auf dem Festplatz angekommen, waren schon Kaffee und selbst gebackener Kuchen aufgetischt. Zur Unterhaltung gab es dort im Nachmittagskonzert Blasmusik mit den Ammerländer Jagdmusikanten. Eine Hüpfburg für die Jüngsten und eine Tombola rundete den Nachmittag auf dem Festplatz ab. PK

Ihren Neustart nach der Sommerpause hatte die Reihe des Freien Deutschen Autorenverbands (FDA) Nord „Literatur in der Remise“. Die Oldenburger Autorin Anita Jurow-Janßen stellten ihren Roman „Das Maßband“ vor.

Die Autorin hatte sich ein aktuelles Thema ausgesucht: Mobbing. Sie siedelte dieses unter Kollegen in einer Bank an. Das Opfer ist eine Frau mittleren Alters, die im Umgang mit anderen und mit sich selbst eher etwas ungeschickt agiert. Sie wird vom Kollegenteam gehänselt und verspottet, von ihrer Vorgesetzten, die sich den Spitznamen „der Wallach“ eingehandelt hat, vor allen anderen gedemütigt und mit Arbeit überhäuft.

Zusätzlich wird sie privat von ihrer pubertierenden Tochter gefordert. Als sie bei einer zufälligen Gelegenheit das Maßband einer Kollegin mitgehen lässt und ausgerechnet „der Wallach“ am nächsten Morgen mit diesem Maßband erdrosselt im Vorratsraum der Bank liegt, nehmen die dramatischen Ereignisse ihren Lauf.

Das Verhalten der gemobbten Frau ist dabei gut heraus gearbeitet. Ihr ungeschicktes Verhalten geschieht aus Unsicherheit heraus, die durch die Hänseleien wiederum verstärkt wird. So beginnt sich eine unheilvolle Spirale zu drehen, aus der es zunächst, wie es scheint, keinen Ausweg gibt. Eine Lösung hatte die Autorin aber selbstverständlich nicht bei ihrer Lesung präsentiert.

Anita Jurow-Janßen schreibt seit mehreren Jahren. In ihre Geschichten fließen eigene Erfahrungen und Beobachtungen ein. Etliche Romane sind entstanden sowie kleinere Gedichtbändchen. Die nächsten Projekte seien bereits in Arbeit, so die Autorin. DB

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.