• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis-Bezirksliga             : Schlag auf Schlag zum Saisonstart

30.10.2013

Landkreis Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen war die Bilanz der Landkreis-Vereine in der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Männer am Wochenende ausgeglichen.

Bezirksliga Ost: SV Höltinghausen - VfL Wildeshausen 7:9. Die Gäste zeigten sich in ihrem ersten Ligaspiel hellwach und gewannen die Partie gegen den Vorjahresdritten. Matchwinner waren Helmut Rang und Carsten Scherf, die das abschließende Doppel glatt in drei Sätzen zu ihren Gunsten entschieden. In den Einzeln ragten Guido Grützmacher, Martin Hakemann und Thomas Gediga heraus.

TV Hude IV - TTV Cloppenburg 9:7. Mit dem überraschenden ersten Saisonsieg belohnte sich der TVH für eine engagierte Leistung und machte den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt. Andreas Lehmkuhl und Holger Schulz holten je zwei Einzelerfolge. Lehmkuhl machte im Schlussdoppel mit Partner Tim Feistel den Sack zu – 3:0 hieß es gegen Tapke-Jost/Skubski.

VfL Wildeshausen - TTSC 09 Delmenhorst 3:9. Gegen den übermächtigen Titelaspiranten, der zudem mit „Edeljoker“ Maik Neumann antrat, war für den VfL kein Kraut gewachsen. Immerhin dominierten die Wildeshauser im unteren Paarkreuz und kamen dort dank Martin Hakemann und Thomas Gediga zu zwei Einzelsiegen.

TTSC 09 Delmenhorst - TV Hude III 9:4. Auch für Hudes Dritte war gegen den TTSC nichts drin. Die Begegnung war aus TVH-Sicht spätestens nach dem 1:5-Rückstand entschieden. In den Vordergrund spielte sich bei den Gästen Giuseppe Castiglione, der seine beiden Einzel für sich entschied. Auch Fabian Reimann behielt gegen Steven Körner die Oberhand.

Bezirksliga Nord: Hundsmühler TV II - TTC Waddens 9:7. Auf der Zielgeraden hat der Hundsmühler TV II den Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen und einen 9:7-Sieg beim TTC Waddens eingefahren. Der HTV gewann damit das Spitzenspiel und übernahm mit 10:2 Punkten die Tabellenführung.

Nach ausgeglichenem Verlauf sahen sich die Gastgeber beim Stand von 7:6 noch im Vorteil. Marco Ashauer glich wenig später für Hundsmühlen aus. Cuong Nguyen und das Schlussdoppel Rocholz/Ashauer krönten die starke Aufholjagd des HTV, in dessen Reihen Marco van Lengen und Ashauer in ihren Einzeln unbesiegt blieben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.