• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Schleife“ lässt wieder niemanden kalt

09.01.2006

SANDKRUG Der 22-jährige Läufer von der LG Braunschweig gewann im dritten Jahr in Folge. Sportler im Alter zwischen fünf und 80 Jahren meisterten den Volkslauf.

Von Steffen Szepanski SANDKRUG - Sie waren wieder alle gekommen: Sam, der konditionsstarke Hund, der 79-jährige Weltenbummler Hermann Baudisch, Vize-Europameisterin Birgit Schönherr-Hölscher, der fünfjährige Fußballer Keno Gräfedünkel und fast 1400 weitere Sportbegeisterte. Die „Sandkruger Schleife“ zeigte sich gestern auch im elften Jahr nach ihrer Gründung sowohl als sportliche Topveranstaltung als auch als buntes gesellschaftliches Ereignis. Für die Topleistungen sorgten Christoph Paetzke von der LG Braunschweig, der zum dritten Mal in Folge den Neujahrslauf gewann, sowie Birgit Schönherr-Hölscher, die früher in Wildeshausen gewohnt hat. Hattens vor dem Ruhestand stehender Bürgermeister Helmut Hinrichs sorgte zum letzten Mal für die Startschüsse beim 13-, 5-, und 1-km-Lauf sowie beim 5-km-Walking.

Die etwa 100 Helfer um die Organisatoren Jürgen Lakeberg, Dieter Mimkes und Rüdiger Aakmann von der TSG Hatten/Sandkrug zeigten sich mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. Auch der Umzug mit Buffet, Tombola und Bühne in die Sporthalle habe sich als richtige Entscheidung entpuppt.

Den ersten Sprint legten einige der 983 Teilnehmer am Neujahrslauf um den Wunderhorn-Wanderpokal schon vor dem Start hin. Sie waren spät dran, und Moderator Geart Broers forderte sie auf, „die Beine in die Hand zu nehmen.“ Das machte auch Christoph Paetzke. Bei Kilometer sechs setzte sich der Läufer, der im vergangenen Jahr für den DSC Oldenburg mit 40:51 Minuten Streckenrekord gelaufen war, von seinen Verfolgern Georg Diettrich und Matthias Strotmann ab. Für einen neuen Streckenrekord war es allerdings zu kalt. Paetzke gewann dennoch in einer beeindruckenden Zeit von 41:29 Minuten.

„Viel zu kurz“ war die 13 Kilometer lange Strecke eigentlich für Birgit Schönherr-Hölscher. Die 100-Kilometer-Läuferin, die auf ihrer Strecke Vize-Europameisterin ist, wollte einmal in der Nähe ihrer alten Heimat an einem Lauf teilnehmen. Sie gewann souverän, auch wenn „der Kurs teilweise vereist war.“ Begeistert war sie „von der tollen Strecke in dem schönen Wald“.

Über fünf Kilometer sahen die vielen Zuschauer ein spannendes Finale. Erst kurz vor der Ziellinie konnte sich Sebastian Franke gegen David Schönherr knapp durchsetzen. Franke, der für die SG Diepholz startet, hatte sich an Schönherr „drangehängt“ und am Ende den längeren Atem.

So verbissen wie bei den Jugendlichen ging es bei den Kindern nicht zu. Moderator Broers ließ die Mädchen und Jungen vor dem Start erst einmal hüpfen, auf der Stelle laufen, sich um die eigene Achse drehen und laut schreien („Seid ihr auch alle da?“). Die Zuschauer frotzelten gar schon, den Kindern könnte vor dem Lauf die Puste ausgehen. Der achtjährige Jann Büsselmann hatte noch genug Luft, um nach einem Kilometer als erster über die Ziellinie zu laufen. Allerdings ging es bei den Kindern weniger um gute Zeiten und Plätze als den puren Spaß an der Bewegung. Spaß hatte auch Bürgermeister Hinrichs. Er legte den Eltern der jungen Läufer nahe, sie sollten ihre Kinder für deren sportliches Engagement belohnen und nächstes Jahr beim 13-Kilometer-Lauf starten.

Fast so laut wie bei den zum Schreien animierten Kindern ging es beim Start der Walker zu. Die meisten hatten Nordic-Walking-Stöcke dabei und nach dem Startschuss hörte es sich so an, als würden hunderte kleiner Hagelkörner auf ein Wellblechdach prallen. Klack, klack, klack . . . Die Gesundheitssportler kämpften nicht gegen die Uhr und konzentrierten sich auf ihre Technik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.