• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tradition: Schützen feiern bei bestem       Sommerwetter

28.06.2011

TWEELBäKE Über ein gelungenes Schützenfest bei sonnigem Wetter konnte sich am vergangenen Wochenende der Schützenverein Tweelbäke freuen. Eingeladen hatte das Königshaus mit dem Königspaar Ingrid Sander-Ratjen und Wilfried Meyer, der Juniorenkönigin Stefanie Klaener und Jugendkönigin Jessica Warns. „Die Resonanz war besser als im letzten Jahr“, sagte Vorsitzender Peter Sander. „Wir waren zufrieden mit der Veranstaltung.“

Am Sonnabend ging es los mit Jakkolo für jedermann. Abends folgte der große Festball mit DJ-Begleitung sowie der Empfang des Damen-, Junioren- und Jugendkönigshauses. Auch wurde das Ergebnis des Schießens um den Dorfgemeinschaftswanderpokal am 15. und 16. Juni bekannt gegeben. Mit 31 Mannschaften nahmen sechs weniger als im Vorjahr daran teil. Das gesamte Ergebnis aller Mannschaften (4452 Ringe) wurde zum Ermitteln eines Siegers durch 31 geteilt. Der genaue Durchschnitt betrug somit 143,6 Ringe. Der Bürgerverein Tweelbäke, die Gemeinschaft Tweelbäker Tredde Nachbar-Mix, und der Tweelbäker Haufen erzielten eine gutes Ergebnis mit 143 Ringen. Gewinner, mit nur einem Ring mehr, wurde aber das Landvolk. Die drei Mannschaften, die die meisten Ringe erzielt hatten, waren der Mau-Mau-Club auf dem ersten Rang (177 Ringe) die Nachbarn Tweelbäker Tredde Herren auf Platz zwei (165 Ringe) sowie die Seeräuber auf Platz drei (164 Ringe).

Feierlich ging es am Sonntag weiter mit dem Abholen des Königs und dem Empfang der auswärtigen Gastvereine an der Schule Borchersweg und dem anschließenden Festmarsch zur Schützenhalle. Besonders grüßte Peter Sander dort das Bundeskönigshaus sowie Anita Sperlich, die Präsidentin des Schützenbund es Huntestrand, und Vize Gerold Seghorn. Mit dabei war auch der Spielmannszug Sandkrug unter der Leitung von Rainer Wichmann. Ein Dank von Sander ging unter anderem an die Familie Hoffmann für den Zeltverleih.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss wurden die Schützen Erwin Klaener und Friedel Wefer von Sperlich mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Dann folgte die Bekanntgabe der Sieger des Pokalschießens am 6. und 7. April. Bei den Schützen gewann Sandkrug mit 189 Ringen vor Hatten und Hemmelsberg-Altmoorhausen. Bester Schütze im Einzel war Maik Schwarzer mit 50 Ringen. Anke Hohnholt siegte im Einzel der Damen mit 49 Ringen. Auf Platz eins kam Hatten mit 186 Ringen, gefolgt von Sandkrug und Munderloh.

Bei den Senioren erreichte Hatten Rang eins mit 296 Ringen. Auf Platz zwei schoss sich Sandkrug, Dritter wurde Huntlosen. Im Einzel siegte Bernd Peters (100 Ringe). Pascal Gardeler war im Einzel der Jugend mit 56 Ringen erfolgreich. Wardenburg sicherte sich mit 149 Ringen den ersten Rang, gefolgt von Huntlosen und Sandkrug.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.