• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schützen und Jungfilmer

31.07.2007

Sechs Kandidatinnen warben am Wochenende in Bookholzberg um die Stimmen der Schützenfestbesucher, um spät am Abend zur Schützenliesel 2007 ausgerufen zu werden. Während die 18-jährige Carina Uken aus Ganderkesee sich am Ende die Schärpe umbinden durfte, reichte es für die Vorjahreszweite Nicola Ihde (20) aus Bookholzberg diesmal „nur“ für Platz 3. Ein dritter Anlauf im kommenden Jahr ist ihr aber nur zu raten, schließlich hatte sie als Hobby „Pokern“ angegeben – und was dort gilt, gilt auch hier: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

F

Seit 65 Jahren Mitglied des Schützenvereins Book-holzberg ist Heinz Ohlebusch, der dafür während der Königsproklamation geehrt wurde. Weitere Auszeichnungen gingen an Karl-Heinz Ottjes, Manfred Rücker, Jürgen Reents, Reinhard Biener, Dieter Krafft, Rudolf Hartgen, Adolf Hohnholt und Wilfried Thöle für 40-jährige Vereinstreue. Seit 25 Jahren ist zudem Edwin Kisse im Verein dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

F

Geehrt wurden auch die Siegerteams des Pokalschießens für Vereine, Clubs und Firmen: Hier belegte der Jagdverein Grüppenbühren bei den Vereinen den 1. Platz – es folgten der Tennisverein Bookholzberg und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Beste Einzelschützin war Daniela Kossen (HSG). Den Club-Pokal sicherte sich der Investmentclub Bookholzberg vor dem Kegelclub Sonntagsfreunde und dem Skatclub Spitzenkiel. Bester Einzelschütze war hier Thomas Hasselberg (Investmentclub). Bei den Firmen waren die Mitarbeiter des Kalksandsteinwerkes am treffsichersten. Den 2. Platz belegte die Mannschaft der Apotheke Bookholzberg vor den Mitarbeitern der örtlichen Volksbank. Beste Einzelschützin war Carola Kneehans (Apotheke).

F

Einen neuen Film gedreht hat der Elmeloher Jungfilmer Pierre Hellbusch (ovales Bild, rechts): Der rund 90-minütige Streifen heißt „Obscurity Voyage“ (zu deutsch: Reise ins Ungewisse) und soll voraussichtlich im Mai 2008 in mehreren Großraumkinos gezeigt werden und wurde während einer achttägigen Filmfahrt produziert. Neben Hellbusch, der für die Produktion zuständig ist, war auch wieder Malte Christoph als Regisseur beteiligt. Beide gehören zur Jugendarbeitsgemeinschaft „Pro*filma Nord“, die ihren Sitz in Delmenhorst hat, und haben zuvor bereits fünf Filme im Team gedreht. Insgesamt 26 Teilnehmer und rund 40 Komparsen wirkten an den Dreharbeiten in Stade und Hamburg mit. Die Jugendlichen kamen aus Delmenhorst, Trier, Bremen, Oldenburg, Stuttgart, Verden, Lüneburg und Hamburg. Hauptdarsteller war der 16-jährige Sebastian Schneider

aus Verden, der sein Fazit der Reise auf den Punkt brachte: „Das war besser als jede Klassenfahrt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.