• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: Schwere Aufgaben für Landkreis-Mannschaften

04.09.2009

LANDKREIS Die Landesklassen-Handballerinnen aus dem Landkreis starten an diesem Wochenende in die Punktrunde. Dabei kommt es zu interessanten Partien.

Eine undankbare Aufgabe muss die HSG Harpstedt/Wildeshausen lösen. Das Team des Trainergespanns Holste/Beuke erwartet am Sonnabend ab 16.30 Uhr in der Sporthalle Am Schwarzen Bergweg den starken Aufsteiger SG Schortens. In den letzten Testspielen der HSG zeigte sich, dass die Abwehr noch mit kleinen Abstimmungsproblemen zu kämpfen hat. Diese sollen unbedingt bis Sonnabend abgestellt werden. Wenn das Team dem Gegner von Beginn an das eigene Spiel aufzwingen kann, werden aber Fehler nicht so sehr in Gewicht fallen. „Wir wollen die Partie konzentriert angehen, um den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen“, sagt das HSG-Trainerduo. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Sonja Lasrich und Frederike Hartung, die sich noch mit leichten Verletzungen herumplagen.

Der neuformierte TSV Ganderkesee erwartet in TuRa Marienhafe am Sonnabend, 17.45 Uhr, in der neuen Halle am Steinacker einen schweren Brocken. Durch die Integration vieler junger Spielerinnen gibt es wieder frischen Wind im TSV-Team. Die Mannschaft muss sich jedoch erst noch finden, da die Zeit für die Abstimmung in den Trainingseinheiten zu kurz war. Trotzdem hat man sich für den Titelfavoriten einige Varianten in Angriff und Abwehr ausgedacht, um ihn möglichst lange zu ärgern und vielleicht für eine Überraschung zu sorgen.

Die TSG Hatten/Sandkrug startet am Sonntag, 14.40 Uhr, in der Sporthalle an der Schultredde mit einer Partie gegen den Mitaufsteiger MTV Aurich in die Saison. TSG-Trainer Andreas Dunkel geht zuversichtlich in das Spiel und hofft, dass mit einer konzentrierten Leistung die ersten Punkte geholt werden.

Die HSG Delmenhorst erwartet als Aufsteiger ab 16 Uhr in der Sporthalle am Stadion in der SG Moorsum einen Mitaufsteiger, der sich aber erst durch den Verzicht anderer Mannschaften für diese Klasse qualifizierte. Coach Volker Gallmann muss auf die verletzte Mittelspielerin Neele Schröder verzichten, dafür rückt Sabrina Weyhausen in den Kader.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.