• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Weser-Ems-Liga: Schwere Spiele für Landkreis-Teams

02.04.2016

Landkreis Die Handballerinnen der Weser-Ems-Liga stehen an diesem Wochenende in drei Begegnungen in der Halle.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - HSG Varel-Friesland (Sonnabend, 17 Uhr). Vor einer ganz schweren Aufgabe steht die HSG Harpstedt/Wildeshausen bei der HSG Varel-Friesland. Da die Gastgeberinnen noch eine minimale Chance auf einen der Aufstiegsplätze haben, werden sie alles daran setzen, diese Partie zu gewinnen. Doch das Team von Coach Udo Steinberg hat nichts zu verschenken, denn es steht zurzeit auf einem Abstiegsplatz und damit auch mit dem Rücken zur Wand. Steinberg sieht zurzeit aber einige Schwächen in seinem Team: „Wir vergeben zu viele hochkarätige Chancen, und das sind dann einfache Geschenke an den Gegner.“ Gegen Varel ist ein konzentriertes Rückzugsverhalten nach Ballverlusten notwendig, wenn man nicht einfache Tore kassieren will.

TSG Hatten-Sandkrug - HSG Wilhelmshaven II (Sonntag, 12 Uhr). Einen richtig schweren Brocken hat die TSG in Wilhelmshaven vor der Brust. Die Gastgeberinnen sind hoch motiviert, weiter auf Meisterschaftskurs zu bleiben. Der TSG fehlen zudem mit Torhüterin Rieke von Seggern, Rebecca Dannemann, Lena Friese und Rieke Beening gleich vier wichtige Spielerinnen. TSG-Betreuer Arno Backhus wird das Hauptaugenmerk auf eine starke Deckung legen, die den gegnerischen Angriff möglichst früh stören soll. Wichtiger wird jedoch sein, dass die eigenen Angriffe konzentriert und konsequent zu Toren genutzt werden

TV Neerstedt II - HSG Hude/Falkenburg II (Sonntag, 17 Uhr. Im Landkreis-Duell erwartet der TV Neerstedt II in der Sporthalle am Schulzentrum den aktuellen Tabellendritten. Nach einer Schwächephase mit drei Niederlagen in Folge ist das Team von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus auf Rang neun zurückgefallen. In den letzten Begegnungen gab es auf Neerstedter Seite immer wieder personelle Engpässe. Auch HSG-Trainerin Inge Breithaupt ist nicht zu beneiden, denn auch sie hat verletzungsbedingte Ausfälle von wichtigen Spielerinnen zu beklagen. Unter diesen Vorzeichen ist der Ausgang der Begegnung völlig offen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.