• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schweres Jahr für ASV-Fußballer

04.03.2015

Ahlhorn Auf der Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des Ahlhorner Sportvereins wurde Ludger Stratmann als Abteilungsleiter wiedergewählt. Neu in den Vorstand kommt Renè Abeler als stellvertretender Spielausschussobmann. Wiedergewählt wurden auch Martin Wolf als Kassenwart sowie Horst Hilsemer als Medien- und Öffentlichkeitswart.

Wolfgang Spielberger, der fast ein Jahrzehnt den Frauen- und Mädchenbereich geleitet hat, schied aus privaten Gründen aus dem Vorstand aus. Ludger Stratmann würdigte seine „hervorragende Arbeit“. Dass die Frauen- und Mädchenabteilung mit vier Mannschaften und 80 Spielerinnen heute einen guten Ruf im Kreis hat, sei sein wesentlicher Verdienst. Er wird aber weiter die Damenmannschaft trainieren. Seine Aufgabe im Vorstand wird vorübergehend von Horst Hilsemer übernommen. Ausgeschieden aus dem Vorstand ist Hans Borchers.

Der ASV hat sportlich im Herrenbereich ein schweres Jahr hinter sich. Die 1. Herrenmannschaft stehe wegen vieler nicht beeinflussbarer Rahmenbedingungen auf einem Abstiegsplatz. Mit dem neuen Trainer sei die Hoffnung auf einen Klassenerhalt verbunden.

Im Juniorenbereich hat die A-Jugend den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Die gute Jugendarbeit dokumentiere sich auch in der Berufung von zwei Spielern in die E-Kreisauswahl.

Die Frauen- und Mädchenmannschaften sind in ihren Spielklassen unter den ersten Drei.

„Jugendarbeit ist der Schwerpunkt im ASV. Wir unterstützen die Trainerinnen und Trainer vom ausreichenden Trainingsmaterial bis zur Übernahme von Ausbildungs- und Weiterbildungskosten“ so Ludger Stratmann

Viele der Aktivitäten seien nur möglich durch die Unterstützung von Sponsoren. So wurde der nicht mehr TÜV-taugliche Vereinsbus durch einen Bus ersetzt, den von Werner Brüning zur Verfügung stellt.

Die Finanzlage der Abteilung sei sehr solide berichtete der Kassenwart Martin Wolf. Dies wurde von der Kassenprüfung bestätigt und die Entlastung des Vorstandes erteilt.

Kritisch angemerkt wurde vom Vorstand, dass die Sauberkeit von Umkleideräume und Umfeld nach Benutzung verbesserungswürdig ist. Hier erging die Bitte an alle Trainer, Betreuer und an die Spieler, die genutzten Räumlichkeiten besenrein zu verlassen.

Für 2015 hat die Abteilung neben Training und Spielbetrieb einiges vor. So wollen sich die Sportler um die Beschriftung der Tribünen-Rückseite kümmern, um die Fahnenmasten am Stadion und um die Grundsanierung des Hauptplatzes nach Saisonende. Außerdem geplant: Blitzturnier, Tag des Mädchenfußball, ein Trainingscamp an Ostern, das Sichtungsturnier Kreis-Auswahlmannschaften und ein Integrationstag Fußball.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.