• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schwimmer aus Region mit Bestzeiten

16.04.2015

Wardenburg Zum Abschluss der 127. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin setzten die Schwimmerinnen der SG Region Oldenburg einen nicht erwarteten Schlusspunkt.

Kurz nach der Weltjahresbestzeit von Paul Biedermann über 200 m Freistil verbesserten Alexandra Lassalle, Kristina Hesse, Johanna Ingenerf und Lena Großklaus (alle Stammverein Wardenburger Schwimm-Club) ihre Zeit von den Bezirksmeisterschaften Anfang März über 4 x 100 Meter Lagen um über 9 Sekunden und schwammen in herausragenden 4:35,48 einen neuen Bezirksrekord. Damit steigerten sie den 3 Jahre alten Rekord der SG Osnabrück um fast zwei Sekunden.

Lassalle gelang es dabei als Startschwimmerin über die 100 m Rücken ihre im Einzelrennen am Vormittag aufgestellte Bestzeit nochmals deutlich auf sehr gute 1:05,38 zu steigern. Derart beflügelt schwammen auch die drei folgenden Schwimmerinnen neue persönliche Bestzeiten, wobei Lena Großklaus als Schluss-Schwimmerin über die 100 m Freistil in exzellenten 0:58,82 die Mannschaft schließlich auf einen sehr guten 13. Platz unter den Top-Teams aus ganz Deutschland ins Ziel brachte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.