• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Seit 25 Jahren nicht mehr geschossen

25.08.2015

Neerstedt Er riss die Arme hoch, als Vorsitzender Helmut Kläner am Sonntag um 20.40 Uhr den Namen des neuen Königs vorlas: Stephan Große-Knetter regiert für ein Jahr das Neerstedter Schützenvolk. Der 46-jährige Postbeamte siegte beim Königsschießen mit dem Kleinkaliber. Ihm zur Seite stehen als 1. Adjutant Michael Steenken und als 2. Adjutant Herbert Haske.

Seit dem 18. Lebensjahr gehört Große-Knetter dem Schützenverein an. „Ich habe seit 25 Jahren aber kein Gewehr mehr in der Hand gehabt“, zeigte er sich selber von seinem Sieg überrascht. Ein Freund habe ihn am Sonntagnachmittag überredet, beim Königsschießen mitzumachen. Auf die Frage, wer denn als Königin an seiner Seite stehen wird, stutzte Große-Knetter, da er nicht verheiratet ist und auch keine Freundin hat. „Das muss ich erst mal sehen“, meinte er. Es gibt aber keine Pflicht, mit einer Königin auf den Thron zu steigen.

Ebenso groß war der Jubel im Saal, als Susanne Spille von Helmut Kläner zur Schützenkönigin ausgerufen wurde. Für sie ist es im Gegensatz zu Große-Knetter keine Premiere. Die 52-Jährige war 2003 schon einmal Königin. „Damals war es ein schönes Jahr“, sagte sie. Spille zeigte sich überrascht, dass sie bei der starken Damenkonkurrenz den Sieg davongetragen hat. Seit 2000 gehört sie dem Schützenverein Neerstedt an. Im normalen Leben ist sie Medizinisch-technische Radiologieassistentin am Pius-Hospital in Oldenburg.

Als 1. Adjutantin begleitet sie Mareike Kuban, als 2. Adjutantin deren Mutter Heike Kuban.

Neuer Alterskönig wurde Gerd Scheeland mit dem 1. Adjutanten und Vorgänger Heino Jacobs sowie der 2. Adjutantin Irmtraut Dekker.

Neuer Jugendkönig wurde Stefan Wolowski. Seine Adjutanten sind Ann Christin Wolowski und Christian Jacobs. Zum neuen Kinderkönig wurde Raik Steenken gekürt.

Nach dem Festball am Sonntagabend und dem Ausflug der Schützen durch die Gemeinde am Montag geht es am kommenden Donnerstag, 27. August, um 20 Uhr in der Schießsportanlage weiter. Dann werden bei einem Grillfest die Preise verteilt.

Den 15-Mann-Pokal für I. Mannschaften gewann der Schützenverein Altona (718 Ringe) vor Brettorf (718) und Neerstedt (707).

Den 15-Mann-Pokal der II. Mannschaften sicherte sich Brettorf (702 Ringe) vor Neerstedt (685) und Dötlingen (666).

Der Schülerpokal ging an Pascal Höpfert (33 Ringe) vor Marie Oltmann (31) und (Patrick Cieniuch (28). Siegerin der Pfingsttrophäe wurde Mareike Kuban (59 Ringe). Sie holte sich auch die Harro-Frerichs-Plakette (57 Ringe). Die Königskompanie-Plakette errang Heino Jacobs.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.