• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SG Bookhorn kann doch noch punkten

27.02.2006

LANDKREIS LANDKREIS/SC - Nicht alle Mannschaften der Fußball-Leistungsklasse kamen nach der langen Winterpause so in Schwung, wie sie es sich vorgestellt hatten. So verlor überraschend Tabellenzweiter Huerriyet gegen den SV Tungeln II. Die Sportfreunde Wüsting mussten sich mit einem Remis gegen die Reserve des VfL Wildeshausen begnügen. Die ersten Punkte des Saison erspielte sich die SG Bookhorn, die beim VfR Wardenburg II erfolgreich war. Das Nachbarduell Huntlosen gegen Ahlhorn II entschieden die Platzherren für sich. Die Begegnung TV Dötlingen gegen SC Colnrade wurde abgesagt.

VfR Wardenburg II – SG Bookorn 0:1. Furios begannen die Gastgeber und hatten bereits in den ersten Minuten zwei gute Tormöglichkeiten durch Andreas Richter. Die Überlegenheit der Platzherren dauerte eine gute halbe Stunde. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel verlief die Begegnung ausgeglichen. Ron-Kai Kuchenbuch war es vorbehalten, nach einer Stunde den Führungstreffer für Bookhorn zu erzielen. Durch ihn wurde, gemessen an den ungenutzten Torchancen der Einheimischen, der glückliche Sieg gesichert.

Tor: Kuchenbuch (60.).

SF Wüsting – VfL Wildeshausen II 2:2. Beiden Mannschaften war die lange Winterpause anzumerken, denn der Ball lief auf dem tiefen Boden noch nicht so, wie sich die Trainer dies gewünscht hätten. Auch fehlte es noch an der Ordnung im Spiel. Entsprechend war das Ergebnis, das Wüstings Trainer Burhard Heinemann als gerecht empfand. Beide Teams hätten noch weitere Chancen besessen, aber auch bei ihrer Verwertung haperte es noch.

Tore: 1:0 Mühlenkrog (40./FE), 1:1 Koss (62.), 1:2 Runte (68.), 2:2 Drieling (89./FE).

FC HuntlosenSV Ahlhorn 4:2. Nach gut zwanzig Minuten sahen sich die Huntloser bereits auf der Siegerstraße. Sie führten mit zwei Treffern und hatten die Begegnung im Griff. Doch eine kurze Auszeit führte dazu, dass die Gäste noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich herstellten. Letztlich setzte sich aber die bessere Taktik der Platzherren durch und war ausschlaggebend für den Sieg. Sie agierten auf dem tiefen Boden mit langen Bällen, während Ahlhorn mit teilweise fehlerhaftem Kurzpassspiel nicht zum Erfolg kam.

Tore: 1:0 Deppe (12.), 2:0 Schröder (22.), 2:1/2:2 Langkabel (43./45.), 3:2 Schröder (57.), 4:2 Gojkovic (86.).

SV Hicretspor II – TuS Heidkrug III 0:2. Zwei Dinge waren für den Sieg der Gäste ausschlaggebend. Zum einen wurden im Gegensatz zu den Platzherren die Tormöglichkeiten konsequent genutzt. Zum anderen stand mit Carsten Barm ein Akteur im Kasten, der an diesem Tag unüberwindbar war. Ansonsten verlief die Begegnung ausgeglichen und ein Remis hätte dem Spielverlauf entsprochen. Tormöglichkeiten gab es hüben und drüben. Hicretspors Trainer Ali Yalcin erkannte den Sieg der Gäste neidlos an, bemängelte aber an seiner Mannschaft die mangelhafte Torausbeute.

Tore: 0:1Hammes (10/FE.), 0:2 Böttger (80.).

Huerriyet – SV Tungeln II 1:2. „Dieser Sieg, den wir natürlich gerne mitnehmen, war absolut glücklich für uns. Damit hätte im Vorfeld wohl keiner gerechnet“, meinte Tungelns Trainer Klaus Gutzeit. In der Tat berannte der Tabellenzweite über neunzig Minuten das von Max Heinen – vom Nachbarn VfR Wardenburg nach Tungeln gewechselt – sehr gut bewachte Tor der Gäste. Aber mehr als der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeitpause gelang den Delmenhorstern nicht.

Tore: 0:1 Tangemann (8.), 0:2 Nasser (18.), 1:2 Serdar (41.).

Jahn Delmenhorst II – TuS Hasbergen 1:4. Dieses Ergebnis hätten die Fans in Anbetracht der ersten starken Halbzeit der Platzherren nicht für möglich gehalten. Doch der Ausgleichstreffer kurz vor dem Wechsel lähmte Jahn, das nun nichts mehr zustande brachte. Nun wurden die Gäste stärker und siegten letztlich völlig überzeugend.

Tore: 1:0 Müller (27.), 1:1 (44.), 1:2 (58.), 1:3 (77.), 1:4 86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.