• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: SG DHI Harpstedt muss Gang in Kreisliga antreten

27.05.2014

Landkreis Zwei Erfolge verbuchten die Landkreis-Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren.

TSV Ganderkesee - SG Essen/Bevern 4:2 (0:0). „Es läuft immer besser“, freute sich TSV-Trainer Ralf Buß nach dem Sieg gegen den Tabellenzweiten. Bereits im ersten Abschnitt erspielten sich die Platzherren mehrere Möglichkeiten, vor dem Tor versagten der Offensive jedoch die Nerven. Das erste Tor der Begegnung erzielten die Gäste kurz nach Wiederanpfiff. „Wir haben aber nicht aufgesteckt und einfach weiter nach vorne gespielt“, so Buß. Mit Erfolg: Erst traf Maximilian Harms zum 1:1-Ausgleich (53. Minute), vier Minuten später brachte Roberto Elia den TSV sogar in Führung. „Die Jungs haben das Spielsystem verinnerlicht und spielen so, wie ich mir es wünsche“, erklärte Buß. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich der Gäste brachte Ganderkesee nicht mehr von der Siegerstraße ab. Seit fünf Partien ist Ganderkesee nun ungeschlagen und rückt auf den sechsten Tabellenplatz vor. Am kommenden Spieltag geht es gegen Friesoythe. „Meine Jungs sind schon richtig heiß. Mal schauen, ob wir den Tabellenführer ärgern können“, steigt bei Buß bereits die Vorfreude.

FC Lastrup - SG DHI Harpstedt 1:5 (0:2). Einen deutlichen Sieg feierte Harpstedt in Lastrup. Mit einer kompakt stehenden Defensive sah Trainer Michael Würdemann auch gut herausgespielte Angriffe seines Teams. „Auf einmal läuft’s“, stellte er fest. Bereits zur Halbzeit führte Harpstedt durch die Tore von Merlin Janowsky (18.) und Niklas Fortmann (23.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Lastrup durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 1:2. Lastrup witterte Morgenluft, doch die sollte nur von kurzer Dauer sein. Zwei Minuten dauerte es, ehe Matthes Barenbrügge den alten Abstand wiederherstellte. „Damit war die Gegenwehr auch gebrochen“, berichtete Würdemann. In der Schlussphase trafen noch Alexander Dullin und Hannes Neuhaus. „Der Sieg war völlig verdient“, so Würdemann. Die starken Auftritte in den letzten Spielen kamen aber zu spät. Da der VfL Oldenburg II sich gegen den 1. FC Ohmstede durchsetzte, steht Harpstedt neben Wildeshausen und Hude als Absteiger fest.

VfL Wildeshausen - SG Emstek/Höltinghausen 3:5 (2:4). Als Absteiger feststehend, boten die B-Junioren des VfL dem eigenen Publikum eine torreiche Begegnung. Die Treffer von Pascal Schmidt und dem doppelt erfolgreichen Shqipron Stublla reichten jedoch nicht aus, um die 3:0-Führung von Emstek/Höltinghausen zu drehen.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.